Rully (Oise)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rully
Rully (Frankreich)
Rully
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Pont-Sainte-Maxence
Gemeindeverband Senlis Sud Oise
Koordinaten 49° 14′ N, 2° 44′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 2° 44′ O
Höhe 72–147 m
Fläche 15,45 km2
Einwohner 723 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 60810
INSEE-Code
Website http://www.rullybray.fr/

Rathaus (Mairie) von Rully

Rully ist eine französische Gemeinde mit 723 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France (vor 2016: Picardie). Sie gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Pont-Sainte-Maxence. Rully gehört zum Gemeindeverband Communauté de communes Senlis Sud Oise.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rully liegt etwa 21 Kilometer südsüdwestlich von Compiègne und etwa 50 Kilometer nordnordöstlich von Paris. Hier entspringt die Aunette. Umgeben wird Rully von den Nachbargemeinden Raray im Norden, Néry im Nordosten, Trumilly im Osten, Fresnoy-le-Luat im Südosten, Montépilloy im Süden, Barbery im Südwesten sowie Brasseuse im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 606 561 587 561 627 732 725 730
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-et-Saint-Rieul aus dem 12. Jahrhundert, seit 1862 Monument historique
  • Kirche Saint-Georges von Bray aus dem 12. Jahrhundert, seit 1951 Monument historique
  • Priorei Saint-Victor in Bray, seit 1943 Monument historique
  • Herrenhaus aus der Renaissancezeit

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rully (Oise) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien