Plailly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plailly
Wappen von Plailly
Plailly (Frankreich)
Plailly
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Senlis
Gemeindeverband Aire Cantilienne
Koordinaten 49° 6′ N, 2° 35′ OKoordinaten: 49° 6′ N, 2° 35′ O
Höhe 59–176 m
Fläche 16,25 km2
Einwohner 1.732 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 107 Einw./km2
Postleitzahl 60128
INSEE-Code
Website http://www.plaillyvillage.com/

Altes Rathaus (Mairie) von Plailly

Plailly ist eine französische Gemeinde mit 1.732 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Plailly gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Senlis. Die Einwohner werden Plelléens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plailly liegt an der Grenze zum Département Val-d’Oise, an den Ausläufern des Waldes von Chantilly. Umgeben wird Plailly von den Nachbargemeinden Thiers-sur-Théve im Norden, Mortefontaine im Osten (mit seiner Enklave im Westen von Plailly), Moussy-le-Neuf im Süden und Südosten, Vémars im Süden, Saint-Witz im Südwesten, Survilliers im Westen und Südwesten sowie La Chapelle-en-Serval im Westen und Nordwesten.

Durch den Norden der Gemeinde verläuft die Autoroute A1.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
998 1.054 1.171 1.541 1.636 1.580 1.646 1.662
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alain Sarteur (* 1946), Leichtathlet (100 Meter), Europameister 1969 (4 × 100 m-Staffel)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plailly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien