Saint-Leu-d’Esserent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Leu-d’Esserent
Wappen von Saint-Leu-d’Esserent
Saint-Leu-d’Esserent (Frankreich)
Saint-Leu-d’Esserent
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Montataire
Gemeindeverband Communauté de communes Pierre-Sud-Oise
Koordinaten 49° 13′ N, 2° 25′ OKoordinaten: 49° 13′ N, 2° 25′ O
Höhe 25–137 m
Fläche 13,08 km2
Einwohner 4.643 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 355 Einw./km2
Postleitzahl 60160
INSEE-Code
Website www.saintleudesserent.fr

Rathaus und Abtei von Saint-Leu-d’Esserent

Saint-Leu-d’Esserent ist eine französische Gemeinde mit 4643 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Saint-Leu-d’Esserent gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Montataire. Seine Einwohner nennen sich Lupoviciens.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Leu-d’Esserent liegt am Fluss Oise. Hier mündet der Thérain in die Oise. Saint-Leu-d’Esserent wird umgeben von den Nachbargemeinden Cramoisy und Thiverny im Norden, Montataire im Nordosten, Saint-Maximin im Osten, Gouvieux im Süden und Südosten, Villers-sous-Saint-Leu im Westen sowie Blaincourt-lès-Précy und Maysel im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugo Graf von Dammartin vermachte dem Kloster Cluny eine romanische Kirche aus dem 10. Jahrhundert. Die Mönche, die daraufhin hierher zogen, begründeten die Priorei von Saint-Leu.

Im Zweiten Weltkrieg stationierten die Deutschen hier V1-Raketen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 3.048 3.587 4.462 4.459 4.288 4.867 4.769 4.702

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche der Abtei von Saint-Leu-d’Esserent
  • Abtei von Saint-Leu-d’Esserent, Beginn des Baus um 1140 (beendet vermutlich 1210), seit 1840/1862 Monument historique (Taubenschlag seit 1965),
  • Schloss Guesdière mit Parkanlage aus dem 17. Jahrhundert, heutiges Rathaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Leu-d’Esserent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien