Montépilloy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montépilloy
Montépilloy (Frankreich)
Montépilloy
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Pont-Sainte-Maxence
Gemeindeverband Senlis Sud Oise
Koordinaten 49° 13′ N, 2° 42′ OKoordinaten: 49° 13′ N, 2° 42′ O
Höhe 84–147 m
Fläche 5,86 km2
Einwohner 145 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 60810
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Montépilloy

Montépilloy ist eine französische Gemeinde mit 145 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France (vor 2016 Picardie). Montépilloy gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Pont-Sainte-Maxence (bis 2015 Senlis). Die Einwohner werden Montépillusiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montépilloy liegt etwa sieben Kilometer östlich von Senlis. Umgeben wird Montépilloy von den Nachbargemeinden Rully im Norden, Fresnoy-le-Luat im Osten, Baron im Südosten, Borest im Süden und Westen sowie Barbery im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. August 1429 kam es hier während des Hundertjährigen Krieges zu einer Schlacht zwischen Montépilloy und Mont-l’Évêque. Die französischen Truppen, u. a. angeführt von Karl VII. von Frankreich und Jeanne d’Arc, obsiegten dabei über den englischen Heerwurm, angeführt von Herzog John Lancaster.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
170 174 160 149 157 159 159 162
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 12. Jahrhundert, seit 1971 Monument historique
  • Ruine der Burg von Montépilloy aus dem 12. Jahrhundert, seit 1963 Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montépilloy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien