Chamant (Oise)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chamant
Chamant (Frankreich)
Chamant
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Senlis
Gemeindeverband Senlis Sud Oise
Koordinaten 49° 13′ N, 2° 37′ OKoordinaten: 49° 13′ N, 2° 37′ O
Höhe 57–117 m
Fläche 12 km2
Einwohner 909 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 60300
INSEE-Code
Website http://www.chamant.fr/

Rathaus (Mairie) von Chamant

Chamant ist eine französische Gemeinde mit 909 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Chamant gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Senlis.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chamant ist ein kleiner Vorort nordöstlich von Senlis. Umgeben wird Chamant von den Nachbargemeinden Villers-Saint-Frambourg-Ognon im Norden und Nordosten, Barbery im Osten, Mont-l’Évêque im Süden und Südosten sowie Senlis im Süden und Westen.

Durch die Gemeinde verläuft die Autoroute A1.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
590 619 720 665 953 957 929 912
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame, seit 1921 Monument historique
  • Kirche Sainte-Foy in Balagny-sur-l'Aunette, seit 1970 Monument historique
  • Kapelle Notre-Dame-de-Bon-Secours
  • Wasserturm, 1895 konstruiert von Gustave Eiffel, Monument historique seit 1998

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chamant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien