Saint-Astier (Lot-et-Garonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Astier
Saint-Astier (Frankreich)
Saint-Astier
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Les Coteaux de Guyenne
Gemeindeverband Pays de Duras
Koordinaten 44° 44′ N, 0° 15′ OKoordinaten: 44° 44′ N, 0° 15′ O
Höhe 57–165 m
Fläche 9,56 km2
Einwohner 220 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 47120
INSEE-Code

Saint-Astier ist eine französische Gemeinde im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie hat 220 Einwohner (Stand 1. Januar 2016). Die Einwohnerzahl hat sich in den letzten 40 Jahren nur unwesentlich geändert (1962: 178 Einwohner).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird von zwei Bächen begrenzt, südlich von der Dourdèze, nördlich vom Garnazel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählen die beiden romanischen Kirchen St. Astier aus dem 12. Jahrhundert und Saint-Nazaire aus dem 13. Jahrhundert, außerdem die Schlossruine Château de Puychagut, erbaut im 12. und 13. Jahrhundert und zerstört gegen Ende des Hundertjährigen Krieges.