Baleyssagues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baleyssagues
Balaiçagas
Baleyssagues (Frankreich)
Baleyssagues
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Les Coteaux de Guyenne
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Duras
Koordinaten 44° 41′ N, 0° 9′ OKoordinaten: 44° 41′ N, 0° 9′ O
Höhe 25–108 m
Fläche 8,18 km2
Einwohner 174 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 47120
INSEE-Code

Das Rathaus von Baleyssagues (September 2012)

Baleyssagues ist eine Gemeinde im Südwesten Frankreichs und liegt im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2016: Aquitanien).

Die Bewohner werden Baleyssaguais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baleyssagues liegt in der Guyenne im Weinbaugebiet Côtes de Duras im Westen von Duras. Die Gemeinde grenzt an das Département Gironde und wird von den Orten Riquets, Ramiére, Grave, Mirathe sowie Fontmorin gebildet.

Baleyssagues grenzt an fünf andere Gemeinden, wovon zwei im Département Gironde liegen.

Esclottes
Saint-Colombe-de-Duras Nachbargemeinden Duras
Dieulivol
(Gironde)
Cours-de-Monségur
(Gironde)

Toponymie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der gaskognischen Sprache lautet der Gemeindename Balaiçagas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1841 und 1852 war Baleyssagues mit dem angrenzenden Saint-Colombe-de-Duras fusioniert.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungsentwicklung in Baleyssagues wird seit 1793 dokumentiert. Mit Ausnahme von 2006 wurden jährlich Statistiken durch die Insee veröffentlicht.

2015 zählte die Gemeinde 174 Einwohner, was ein Rückgang von 4,4 % gegenüber 2010 bedeutet.

Bevölkerungsentwicklung
17931800184618761901194619751999200520102015
660560907426347309182176191182174

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]