Stephen Gostkowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephen Gostkowski
Stephen Gostkowski 2015.JPG
Gostkowski (2015)
New England PatriotsNr. 3
Kicker
Geburtsdatum: 28. Januar 1984
Geburtsort: Baton Rouge
Größe: 1,85 m Gewicht: 95 kg
NFL-Debüt
2006 für die New England Patriots
Karriere
College: Memphis
NFL Draft: 2006/Runde: 4/Pick: 118
 Teams:
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2016)
Field Goals     303/348
Field Goal %     87.1
Long Field Goal     62
Extra Points     548/552
Extra Points %     99.3
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Stephen Carroll Gostkowski (* 28. Januar 1984 in Baton Rouge, Louisiana) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Kickers. Er spielt für die New England Patriots in der National Football League (NFL). Seine Spitznamen sind „Beaver“ und „Gotti“.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gostkowski besuchte die University of Memphis und hält dort den Schulrekord mit den meisten Punkten.

Er wurde 2006 in der vierten Runde als 118. Spieler insgesamt von den New England Patriots gedraftet. Vor der Saison trainierte er mit Martin Gramatica zusammen, den die Patriots aufgrund des Verlustes von Adam Vinatieri als Free Agent unter Vertrag nahmen. Gramatica wurde jedoch entlassen und Gostkowski startete in der ganzen Saison. Er erwies sich als sehr guter Kicker und konnte unter anderem ein 52-Yard-Field Goal – das längste, das bis dahin im Gillette Stadium geschossen wurde – erzielen. In der zweiten Runde der Play-offs 2006 gegen die San Diego Chargers schoss er als erst vierter Rookie überhaupt ein spielentscheidendes Field Goal.

2007 konnte er alle 74 Extrapunkte bei seinen Versuchen erzielen und brach somit den Rekord von Uwe von Schamann aus dem Jahr 1984, der lediglich 66 Punkte bei 70 Versuchen nach einem Touchdown in einer Saison erzielen konnte.[1][2] Außerdem konnte er 137 Punkte erzielen, nur einen Punkt weniger als der Wide Receiver Randy Moss, der in diesem Jahr 23 Touchdowns fing.

Beim Eröffnungsspiel der NFL-Saison 2015 gegen die Pittsburgh Steelers verwandelte Gostkowski den ersten 33-Yards-Extrapunkt der NFL-Historie, nachdem der Extrapunkt zur neuen Spielzeit um 14 Yards zurückverlegt worden war. Im Spiel gegen die Jacksonville Jaguars gelang ihm sein 423. Extrapunkt in Folge, womit er den NFL-Rekord brach.[3] Diesen baute er bis auf 523 erfolgreiche Versuche in Folge aus, bis diese Serie am 24. Januar 2016 im AFC Championship Game gegen die Denver Broncos brach.[4]

Beim Spiel gegen die Oakland Raiders im Aztekenstadion am 19. November 2017 erzielte Gostkowski ein Field-Goal über eine Distanz von 62 Yards und brach damit sowohl seinen persönlichen, als auch den Franchise-Rekord für das längste jemals erzielte Field Goal in der Geschichte der Patriots.[5] Unterstützt wurde er dabei von der Höhenlage in Mexiko-Stadt (2310 m ü. M.), die Bälle weiter fliegen lässt.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stephen Gostkowski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Extrapunktstatistik der gemachten Punkte
  2. Extrapunktstatistik der Versuche
  3. Gostkowski breaks consecutive extra point record , CSNNE
  4. Stephen Gostkowski misses extra point (englisch) sbnation.com, abgerufen am 25. Januar 2016
  5. Stephen Gostkowski: Career Stats at NFL.com. Abgerufen am 20. November 2017 (englisch).
  6. Doug Kyed: How Stephen Gostkowski Nailed Patriots Record 62-Yard Field Goal. In: nesn.com. 19. November 2017; abgerufen am 20. November 2017 (englisch).