Julian Edelman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julian Edelman
Julian Edelman.JPG
New England PatriotsNr. 11
Wide Receiver/Punt-Returner
Geburtsdatum: 22. Mai 1986
Geburtsort: Redwood City, Kalifornien
Größe: 1,78 m Gewicht: 90 kg
NFL-Debüt
2009 für die New England Patriots
Karriere
College: Kent State
NFL Draft: 2009/Runde: 7/Pick: 232
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL Saison 2014)
Gefangene Pässe     266
Gefangene Yards     2742
Touchdowns     19
Return-Yards     2179
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Julian Francis Edelman (* 22. Mai 1986 in Redwood City, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Wide Receivers. Er spielt für die New England Patriots in der National Football League (NFL).

In der Highschool und auf dem College spielte er auf der Position des Quarterbacks, bei den Patriots spielt er hauptsächlich als Wide Receiver und Kick- und Punt-Returner. Zudem weist er mehrere Einsätze als Defensive Back auf. Mit den Patriots gewann Edelman nach der Saison 2014 den Super Bowl.

Karriere[Bearbeiten]

High School und College[Bearbeiten]

Edelman wuchs im kalifornischen Woodside auf und besuchte dort die High School. Dort erreichte er während seiner Zeit als Starting-Quarterback 2.237 Pass- und 694 Lauf-Yards, außerdem warf er 29 Touchdowns und konnte 13 weitere durch Läufe erzielen. Er besuchte für ein Jahr das College of San Mateo und wechselte dann zur Kent State University, wo er Business Management studierte. Lediglich in seinem Senior-Jahr war Edelman über das ganze Jahr Starting-Quarterback der „Kent State Golden Flashes“ und erzielte 1.820 Pass-Yards bei 13 Touchdowns und elf Interceptions. 2006 und 2007 konnte er in der zweiten Hälfte der Saison aufgrund von diversen Verletzungen nicht spielen. Obwohl er Quarterback war, erzielte er mit 1.551 Yards und 13 weiteren Touchdowns, den größten Raumgewinn im Laufspiel und die meisten Punkte. Weiterhin puntete er einige Male.[1]

NFL[Bearbeiten]

Beim NFL Draft 2009 wurde er in der siebten Runde als 232. Spieler von den New England Patriots ausgewählt. Aufgrund seiner geringen Größe war er von den Patriots jedoch nicht als Quarterback, sondern als Wide Receiver vorgesehen - eine Position, die er nie zuvor gespielt hatte. Bereits in der zweiten Woche der Saison 2009 war er Starter, da der eigentliche Wide Receiver, Wes Welker, verletzt war. Seitdem spielte Edelman als Punt-Returner und dritter Wide Receiver für die Patriots. Zudem erwarb er sich einen Ruf für Vielseitigkeit, als er während einer Verletzungswelle in der Defense der Patriots für mehrere Spiele als Defensive Back auflief.

In der Saison 2013 stieg Edelman unverhofft zu New Englands favorisiertem Passempfänger (engl. Go-To Receiver) auf. Nachdem die vor ihm gesetzten Wes Welker und Brandon Lloyd die Patriots verließen, Neueinkauf Danny Amendola enttäuschte und die beiden Tight Ends Rob Gronkowski (Armbruch und Kreuzbandriss) und Aaron Hernandez (Mordanklage) ausfielen, fing Edelman 105 Pässe, davon sechs Touchdowns, und erzielte 1.056 Yards Raumgewinn. Sein Quarterback Tom Brady gab ihm den Ehrennamen „Minitron“, in Anlehnung an den „Megatron“ genannten Wide Receiver Calvin Johnson.

In der Saison 2014 konnte Edelman seine Statistiken vom Vorjahr fast egalisieren (92 gefangene Pässe für 972 Yards und vier Touchdowns), obwohl er die letzten zwei Spiele der Regular Season verletzt verpasste. In der neunten Woche gelang ihm gegen die Denver Broncos ein Punt-Return-Touchdown über 84-Yards, sein vierter Punt-Return-Touchdown, womit er einen neuen Rekord für die Patriots aufstellte.[2] Am 10. Januar 2015 im Play-off-Spiel gegen die Baltimore Ravens warf Edelman mit seinem ersten Pass in der NFL einen 51-Yards-Touchdown auf Danny Amendola. Am 1. Februar 2015 gewann er mit den Patriots den Super Bowl XLIX. Er fing neun Pässe für 109 Yards und den letzten und entscheidenden Touchdown, mit dem Tom Brady Joe Montanas Super-Bowl-Rekord (11) mit seinem 13 Touchdown brach.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Jahr Team Spiele Gefangene Pässe Targets Yards Yards pro Fang Längster gefangener Pass Touchdowns First Downs
2009 NE 11 37 54 359 9,7 29 1 19
2010 NE 15 7 14 86 12,3 40 0 3
2011 NE 13 4 8 34 8,5 11 0 0
2012 NE 9 21 32 235 11,2 56 3 12
2013 NE 16 105 151 1.056 10,1 44 6 54
2014 NE 14 92 135 972 10,6 69 4 49
Total 75 266 394 2.742 10,3 69 14 126

(Nur Spiele in der Regular Season)[3][4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil von Julian Edelman (englischsprachig) (Memento vom 27. März 2009 im Internet Archive)
  2. Tom Brady, Patriots dominate Broncos (englischsprachig). In: NFL.com.
  3. Julian Edelman Stats. ESPN Internet Ventures. Abgerufen am 5. Januar 2014.
  4. Julian Edelman. In: ESPN.com.