The Hypo Group Tennis International 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Hypo Group Tennis International 2008
Datum 19.5.2008 – 25.5.2008
Auflage 28
Navigation 2007 ◄ 2008 
ATP World Tour
Austragungsort Pörtschach am Wörther See
OsterreichÖsterreich Österreich
Turniernummer 306
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/31Q/16D
Preisgeld 349.000 
Finanz. Verpflichtung 370.000 
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
Vorjahressieger (Doppel) SchwedenSchweden Simon Aspelin
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
Sieger (Einzel) RusslandRussland Nikolai Dawydenko
Sieger (Doppel) BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien André Sá
Turnierdirektor Ronny Leitgeb
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme SpanienSpanien Daniel Gimeno Traver (131)
Stand: 22. Januar 2016

The Hypo Group Tennis International 2008 war ein Tennisturnier, das vom 19. bis 25. Mai 2008 in Pörtschach stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen. In derselben Woche fanden in Casablanca der Grand Prix Hassan II sowie in Düsseldorf der World Team Cup statt. Beide zählten, genau wie die Hypo Group Tennis International, zur Kategorie der International Series. Es war die letzte Ausgabe des Turniers in Pörtschach.

Titelverteidiger im Einzel war Juan Mónaco, der dieses Jahr im Finale in drei Sätzen mit 2:6, 6:2, 2:6 dem Setzlistenersten Nikolai Dawydenko unterlag. Damit gewann Dawydenko seinen 13. Einzeltitel. Im Doppel gewannen Simon Aspelin und Julian Knowle im Vorjahr. Aspelin nahm nicht erneut teil, während Knowle mit Jürgen Melzer zusammen im Finale an den Brasilianern Marcelo Melo und André Sá mit 5:7, 7:63, [11:13] scheiterte. Sie gewannen damit ihren jeweils vierten Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 349.000 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 370.000 Euro.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 17. bis zum 19. Mai 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Die folgenden Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld:

Qualifikanten
ItalienItalien Simone Vagnozzi
PolenPolen Michał Przysiężny
TschechienTschechien Jan Hájek
SlowenienSlowenien Blaž Kavčič

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation kamen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Beträge für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 59.100 €
Finale 120 31.000 €
Halbfinale 75 17.450 €
Viertelfinale 40 9.200 €
Achtelfinale 15 5.850 €
Erste Runde 0 3.470 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 500 €
Zweite Runde 0 0 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 18.500 €
Finale 120 10.300 €
Halbfinale 75 5.800 €
Viertelfinale 40 3.100 €
Erste Runde 0 1.700 €

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. RusslandRussland Nikolai Dawydenko Sieg
02. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco Finale
03. KroatienKroatien Ivan Ljubičić Halbfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Viertelfinale

06. ItalienItalien Andreas Seppi Viertelfinale

07. KroatienKroatien Mario Ančić 1. Runde

08. NiederlandeNiederlande Robin Haase Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  RusslandRussland N. Dawydenko 6 6                        
WC  OsterreichÖsterreich R. Eitzinger 1 1   1  RusslandRussland N. Dawydenko 6 66 6
Q  ItalienItalien S. Vagnozzi 3 2    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 2 7 3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 6     1  RusslandRussland N. Dawydenko 6 1 6
 DeutschlandDeutschland M. Zverev 6 0   6  ItalienItalien A. Seppi 3 6 3  
 IsraelIsrael D. Sela 7 6    IsraelIsrael D. Sela 5 1  
 LettlandLettland E. Gulbis 6 4 3   6  ItalienItalien A. Seppi 7 6  
6  ItalienItalien A. Seppi 1 6 6     1  RusslandRussland N. Dawydenko 6 6
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 1 1    RusslandRussland I. Kunizyn 3 2  
 RusslandRussland I. Kunizyn 6 6    RusslandRussland I. Kunizyn 6 6  
 RusslandRussland T. Gabaschwili 6 4 63   Q  SlowenienSlowenien B. Kavčič 1 4  
Q  SlowenienSlowenien B. Kavčič 4 6 7      RusslandRussland I. Kunizyn 6 3 6
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 5 2    OsterreichÖsterreich J. Melzer 4 6 3  
 OsterreichÖsterreich J. Melzer 7 6    OsterreichÖsterreich J. Melzer 6 4 6  
 ArgentinienArgentinien S. Roitman 67 4   8  NiederlandeNiederlande R. Haase 3 6 2  
8  NiederlandeNiederlande R. Haase 7 6     1  RusslandRussland N. Dawydenko 6 2 6
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 3 6 6   2  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 2 6 2
WC  OsterreichÖsterreich O. Marach 6 4 4   5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 1 3  
 OsterreichÖsterreich W. Eschauer 4 2    SpanienSpanien D. Gimeno Traver 6 6  
 SpanienSpanien D. Gimeno Traver 6 6      SpanienSpanien D. Gimeno Traver 3 6 66
 SpanienSpanien I. Navarro 6 6   3  KroatienKroatien I. Ljubičić 6 4 7  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Spadea 4 4    SpanienSpanien I. Navarro 63 4  
WC  TschechienTschechien J. Hájek 6 0 3   3  KroatienKroatien I. Ljubičić 7 6  
3  KroatienKroatien I. Ljubičić 4 6 6     3  KroatienKroatien I. Ljubičić 4 7 64
7  KroatienKroatien M. Ančić 6 3 68   2  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 64 7  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri 4 6 7    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri 4 6 6  
 BelgienBelgien O. Rochus 6 6    BelgienBelgien O. Rochus 6 2 3  
Q  PolenPolen M. Przysiężny 2 4      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri 5 63
WC  NiederlandeNiederlande M. Verkerk 5 6 2   2  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 7 7  
 TschechienTschechien J. Vaněk 7 4 6    TschechienTschechien J. Vaněk 2 2  
 ArgentinienArgentinien C. Berlocq 1 r   2  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 6  
2  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 4    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien André Sá
Sieg
02. OsterreichÖsterreich Julian Knowle
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
Finale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Martin
Viertelfinale
04. ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
ThailandThailand Sonchat Ratiwatana
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
6 3        
WC  OsterreichÖsterreich R. Eitzinger
 OsterreichÖsterreich A. Sandbichler
1 1 r     1  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
6 7  
 SudafrikaSüdafrika C. Haggard
 KroatienKroatien L. Zovko
6 5 [10]    SudafrikaSüdafrika C. Haggard
 KroatienKroatien L. Zovko
1 64  
 TschechienTschechien P. Pála
 TschechienTschechien J. Vaněk
2 7 [7]       1  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
6 618 [10]  
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Martin
5 6 [10]     WC  OsterreichÖsterreich P. Oswald
 SchweizSchweiz J.-C. Scherrer
3 7 [3]  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri
7 3 [7]     3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Martin
63 3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
2 2   WC  OsterreichÖsterreich P. Oswald
 SchweizSchweiz J.-C. Scherrer
7 6  
WC  OsterreichÖsterreich P. Oswald
 SchweizSchweiz J.-C. Scherrer
6 6       1  BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien A. Sá
7 63 [13]
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Fisher
4 6 [7]     2  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
5 7 [11]
 ArgentinienArgentinien S. Roitman
 IsraelIsrael D. Sela
6 1 [10]      ArgentinienArgentinien S. Roitman
 IsraelIsrael D. Sela
2 2    
 NiederlandeNiederlande R. Haase
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
60 6 [10]    NiederlandeNiederlande R. Haase
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
6 6  
4  ThailandThailand S. Ratiwatana
 ThailandThailand S. Ratiwatana
7 3 [5]        NiederlandeNiederlande R. Haase
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
4 6 [1]
 OsterreichÖsterreich O. Marach
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 6     2  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
6 1 [10]  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
 DeutschlandDeutschland M. Zverev
3 2      OsterreichÖsterreich O. Marach
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 3 [8]  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
7 4 [8]   2  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
3 6 [10]  
2  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
65 6 [10]    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]