Chennai Open 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chennai Open 2008
Datum 31.12.2007 – 6.1.2008
Auflage 13
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Chennai
IndienIndien Indien
Turniernummer 891
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 411.000 US$
Finanz. Verpflichtung 436.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) BelgienBelgien Xavier Malisse
Vorjahressieger (Doppel) BelgienBelgien Xavier Malisse
BelgienBelgien Dick Norman
Sieger (Einzel) RusslandRussland Michail Juschny
Sieger (Doppel) ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
ThailandThailand Sonchat Ratiwatana
Turnierdirektor Fernando Soler
Turnier-Supervisor Gerry Armstrong
Letzte direkte Annahme SerbienSerbien Viktor Troicki (122)
Stand: 14. Januar 2016

Die Chennai Open 2008 waren ein Tennisturnier, das vom 31. Dezember 2007 bis 6. Januar 2008 in Chennai stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Doha die Qatar ExxonMobil Open sowie in Adelaide die Next Generation Adelaide International gespielt. Beide zählen, genau wie die Chennai Open, zur Kategorie der International Series.

Titelverteidiger im Einzel war Xavier Malisse, der dieses Jahr im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Michail Juschny ausschied. Der an vier gesetzte Juschny setzte sich im Finale gegen den topgesetzten Spanier Rafael Nadal deutlich in zwei Sätzen mit 6:0 und 6:1 durch. Neben Dick Norman war Xavier Malisse auch Titelverteidiger im Doppel. Nur Malisse trat erneut an und scheiterte in der ersten Runde. Den Titel konnten dieses Jahr das thailändische Zwillingsbruderpaar Sanchai und Sonchat Ratiwatana erringen, die damit ihren zweiten Turniersieg auf der ATP-Tour feiern konnten. Sie bezwangen im Finale Marcos Baghdatis und Marc Gicquel mit 6:4 und 7:5.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 411.000 US-Dollar, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 436.000 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 29. bis 30. Dezember 2007 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Die folgenden Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld:

Qualifikanten
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
KroatienKroatien Lovro Zovko
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
OsterreichÖsterreich Alexander Peya

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation kamen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Beträge für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 68.800 $
Finale 120 37.350 $
Halbfinale 75 20.750 $
Viertelfinale 40 11.500 $
Achtelfinale 15 6.800 $
Erste Runde 0 4.000 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 500 $
Zweite Runde 0 0 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 20.500 $
Finale 120 11.750 $
Halbfinale 75 7.000 $
Viertelfinale 40 3.800 $
Erste Runde 0 2.000 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SpanienSpanien Rafael Nadal Finale
02. Zypern RepublikRepublik Zypern Marcos Baghdatis 1. Runde
03. SpanienSpanien Carlos Moyá Halbfinale
04. RusslandRussland Michail Juschny Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. FrankreichFrankreich Nicolas Mahut Achtelfinale

06. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer Achtelfinale

07. OsterreichÖsterreich Werner Eschauer Achtelfinale

08. FrankreichFrankreich Marc Gicquel 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien R. Nadal 6 6                          
   FrankreichFrankreich M. Montcourt 2 4     1  SpanienSpanien R. Nadal 6 6  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram 7 7     Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram 2 1    
   RusslandRussland J. Schtschukin 66 62       1  SpanienSpanien R. Nadal 6 6  
Q  OsterreichÖsterreich A. Peya 4 4        SpanienSpanien G. García-López 3 2    
   SpanienSpanien G. García-López 6 6        SpanienSpanien G. García-López 4 7 7  
WC  SpanienSpanien B. Salvá-Vidal 63 7 4   7  OsterreichÖsterreich W. Eschauer 6 5 63  
7  OsterreichÖsterreich W. Eschauer 7 5 6     1  SpanienSpanien R. Nadal 63 7 7
3  SpanienSpanien C. Moyá 6 6     3  SpanienSpanien C. Moyá 7 68 61  
   RusslandRussland T. Gabaschwili 4 1     3  SpanienSpanien C. Moyá 6 64 6  
Q  RusslandRussland A. Kudrjawzew 6 4 7   Q  RusslandRussland A. Kudrjawzew 3 7 2  
WC  IndienIndien P. Amritraj 3 6 68     3  SpanienSpanien C. Moyá 6 6  
   SpanienSpanien I. Navarro 4 66        FrankreichFrankreich F. Serra 3 4    
   FrankreichFrankreich F. Serra 6 7        FrankreichFrankreich F. Serra 7 4 7  
   BelgienBelgien K. Vliegen 7 6        BelgienBelgien K. Vliegen 5 6 63  
8  FrankreichFrankreich M. Gicquel 65 4       1  SpanienSpanien R. Nadal 0 1  
6  OsterreichÖsterreich J. Melzer 6 6     4  RusslandRussland M. Juschny 6 6  
   ChileChile P. Capdeville 2 4     6  OsterreichÖsterreich J. Melzer 63 2    
   LuxemburgLuxemburg G. Müller 4 3        BelgienBelgien X. Malisse 7 6    
   BelgienBelgien X. Malisse 6 6          BelgienBelgien X. Malisse 4 4  
   FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 6 6     4  RusslandRussland M. Juschny 6 6    
WC  IndienIndien V. Vardhan 1 2        FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 5 6 2  
   TschechienTschechien J. Vaněk 3 2     4  RusslandRussland M. Juschny 7 1 6  
4  RusslandRussland M. Juschny 6 6       4  RusslandRussland M. Juschny 6 6  
5  FrankreichFrankreich N. Mahut 6 6        KroatienKroatien M. Čilić 2 3    
   DeutschlandDeutschland D. Gremelmayr 3 3     5  FrankreichFrankreich N. Mahut 2 4    
   KroatienKroatien M. Čilić 3 7 6      KroatienKroatien M. Čilić 6 6    
   SerbienSerbien V. Troicki 6 66 1        KroatienKroatien M. Čilić 4 6 6
Q  KroatienKroatien L. Zovko 6 6        NiederlandeNiederlande R. Haase 6 2 3  
   FrankreichFrankreich T. Ascione 4 0     Q  KroatienKroatien L. Zovko 1 5    
   NiederlandeNiederlande R. Haase 6 6        NiederlandeNiederlande R. Haase 6 7    
2  Zypern RepublikRepublik Zypern M. Baghdatis 3 4      

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Yves Allegro
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
Viertelfinale
02. TschechienTschechien Jaroslav Levinský
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
Viertelfinale
03. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
OsterreichÖsterreich Alexander Peya
Viertelfinale
04. TschechienTschechien Tomáš Cibulec
KroatienKroatien Lovro Zovko
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SchweizSchweiz Y. Allegro
 FrankreichFrankreich N. Mahut
6 6          
   AustralienAustralien S. Huss
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Martin
1 2       1  SchweizSchweiz Y. Allegro
 FrankreichFrankreich N. Mahut
2 2    
   SpanienSpanien R. Nadal
 SpanienSpanien B. Salvá-Vidal
4 4        Zypern RepublikRepublik Zypern M. Baghdatis
 FrankreichFrankreich M. Gicquel
6 6    
   Zypern RepublikRepublik Zypern M. Baghdatis
 FrankreichFrankreich M. Gicquel
6 6            Zypern RepublikRepublik Zypern M. Baghdatis
 FrankreichFrankreich M. Gicquel
62 7 [10]  
4  TschechienTschechien T. Cibulec
 KroatienKroatien L. Zovko
3 6 [10]        IsraelIsrael H. Levy
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
7 65 [8]  
   IsraelIsrael H. Levy
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
6 4 [12]        IsraelIsrael H. Levy
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
3 6 [10]  
   RusslandRussland I. Kunizyn
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Thomas
7 5 [14]      RusslandRussland I. Kunizyn
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Thomas
6 3 [6]  
   BelgienBelgien X. Malisse
 LuxemburgLuxemburg G. Müller
5 7 [12]          Zypern RepublikRepublik Zypern M. Baghdatis
 FrankreichFrankreich M. Gicquel
4 5  
   ThailandThailand S. Ratiwatana
 ThailandThailand S. Ratiwatana
6 7          ThailandThailand S. Ratiwatana
 ThailandThailand S. Ratiwatana
6 7  
   RusslandRussland A. Kudrjawzew
 RusslandRussland M. Juschny
4 5          ThailandThailand S. Ratiwatana
 ThailandThailand S. Ratiwatana
4 7 [10]    
   OsterreichÖsterreich W. Eschauer
 DeutschlandDeutschland D. Gremelmayr
4 1     3  OsterreichÖsterreich J. Melzer
 OsterreichÖsterreich A. Peya
6 5 [3]  
3  OsterreichÖsterreich J. Melzer
 OsterreichÖsterreich A. Peya
6 6            ThailandThailand S. Ratiwatana
 ThailandThailand S. Ratiwatana
2 6 [10]
   KroatienKroatien M. Čilić
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
6 7          KroatienKroatien M. Čilić
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
6 2 [4]  
WC  IndienIndien M. Ghouse
 IndienIndien K. Rastogi
4 61          KroatienKroatien M. Čilić
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
6 7    
WC  IndienIndien S. Amritraj
 IndienIndien P. Amritraj
2 64     2  TschechienTschechien J. Levinský
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
1 5    
2  TschechienTschechien J. Levinský
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 7      

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]