Legg Mason Tennis Classic 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Legg Mason Tennis Classic 2008
Datum 11.8.2008 – 17.8.2008
Auflage 40
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Washington, D.C.
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 418
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 483.000 US$
Finanz. Verpflichtung 508.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Marc Gicquel
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
Turnierdirektor Jeff Newman
Turnier-Supervisor Mark Darby
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme KolumbienKolumbien Alejandro Falla (106)
Stand: 8. Februar 2016

Das Legg Mason Tennis Classic 2008 war ein Tennisturnier, welches vom 11. bis 17. August 2008 in Washington, D.C. stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Peking die Olympischen Sommerspiele gespielt. Das Turnier gehört zur am niedrigsten dotierten Turnierkategorie, der International Series.

Andy Roddick war der Titelverteidiger im Einzel, der dieses Jahr im Viertelfinale am späteren Finalisten Viktor Troicki scheiterte. Im Finale unterlag dieser dem am zwei gesetzten Argentinier Juan Martín del Potro mit 3:6, 3:6. Damit gewann del Potro seinen vierten Titel des Jahres und gleichzeitig seiner Karriere und das innerhalb von drei Monaten. Im Doppel waren Bob und Mike Bryan im vorherigen Jahr erfolgreich, sie traten dieses Jahr jedoch nicht an, da sie bei den Olympischen Spielen spielten. Im Finale setzten sich Marc Gicquel und Robert Lindstedt gegen Bruno Soares und Kevin Ullyett mit 7:66, 6:3 durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 483.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 508.000 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 9. bis 11. August 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Paraguay 1990Paraguay Ramón Delgado
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Kendrick
IndienIndien Somdev Devvarman
SudafrikaSüdafrika Rik De Voest

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 80.650 $
Finale 120 43.500 $
Halbfinale 75 24.200 $
Viertelfinale 40 13.500 $
Achtelfinale 15 7.900 $
Erste Runde 0 4.600 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 550 $
Zweite Runde 0 310 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 24.400 $
Finale 120 14.300 $
Halbfinale 75 8.650 $
Viertelfinale 40 5.000 $
Erste Runde 0 2.000 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick Viertelfinale
02. ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro Sieg
03. SpanienSpanien Feliciano López 1. Runde
04. DeutschlandDeutschland Tommy Haas Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 1. Runde

06. RusslandRussland Marat Safin 1. Runde

07. FrankreichFrankreich Marc Gicquel 1. Runde

08. SpanienSpanien Marcel Granollers 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 6 7                        
Q  Paraguay 1990Paraguay R. Delgado 3 64   1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 4 6 7
 FrankreichFrankreich S. Grosjean 3 6 3    ArgentinienArgentinien E. Schwank 6 4 62  
 ArgentinienArgentinien E. Schwank 6 4 6     1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 6 2 4
 SerbienSerbien V. Troicki 6 6    SerbienSerbien V. Troicki 0 6 6  
 DeutschlandDeutschland D. Gremelmayr 4 2    SerbienSerbien V. Troicki 6 1 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Reynolds 7 3 6    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Reynolds 4 6 4  
7  FrankreichFrankreich M. Gicquel 62 6 4      SerbienSerbien V. Troicki 6 6
3  SpanienSpanien F. López 3 5    RusslandRussland I. Kunizyn 4 2  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Kendrick 6 7   Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Kendrick 2 7 5  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Dent 63 6 1   Q  IndienIndien S. Devvarman 6 65 7  
Q  IndienIndien S. Devvarman 7 2 6     Q  IndienIndien S. Devvarman 4 1
 RusslandRussland I. Kunizyn 66 6 6    RusslandRussland I. Kunizyn 6 6  
 DeutschlandDeutschland M. Zverev 7 4 2    RusslandRussland I. Kunizyn 2 6 7  
 ItalienItalien F. Fognini 7    ItalienItalien F. Fognini 6 2 66  
6  RusslandRussland M. Safin 5 r      SerbienSerbien V. Troicki 3 3
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 7 4 2   2  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6
 KolumbienKolumbien A. Falla 5 6 6    KolumbienKolumbien A. Falla 7 7  
 FrankreichFrankreich F. Serra 7 6    FrankreichFrankreich F. Serra 62 611  
WC  Weissrussland 1995Weißrussland U. Ihnazik 63 3      KolumbienKolumbien A. Falla 5 1
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten W. Odesnik 6 4 4   4  DeutschlandDeutschland T. Haas 7 6  
 FrankreichFrankreich N. Mahut 4 6 6    FrankreichFrankreich N. Mahut 64 3  
Q  SudafrikaSüdafrika R. De Voest 4 6 1   4  DeutschlandDeutschland T. Haas 7 6  
4  DeutschlandDeutschland T. Haas 6 4 6     4  DeutschlandDeutschland T. Haas 2 1
8  SpanienSpanien M. Granollers 3 7 61   2  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 65 7    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 7  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 6 6    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 4 64  
 PeruPeru L. Horna 3 1      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 4 4
 IsraelIsrael D. Sela 7 6   2  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Spadea 66 3    IsraelIsrael D. Sela 0 7 2  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Levine 2 3   2  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 5 6  
2  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. BrasilienBrasilien Bruno Soares
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
Finale
02. UruguayUruguay Pablo Cuevas
PeruPeru Luis Horna
1. Runde
03. SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
AustralienAustralien Ashley Fisher
Viertelfinale
04. NiederlandeNiederlande Rogier Wassen
KroatienKroatien Lovro Zovko
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  BrasilienBrasilien B. Soares
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
6 6        
 FrankreichFrankreich S. Grosjean
 FrankreichFrankreich N. Mahut
1 3     1  BrasilienBrasilien B. Soares
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
6 6  
ALT  ThailandThailand S. Ratiwatana
 ThailandThailand S. Ratiwatana
4 4    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Cerretani
1 3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Cerretani
6 6       1  BrasilienBrasilien B. Soares
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
6 6  
4  NiederlandeNiederlande R. Wassen
 KroatienKroatien L. Zovko
6 6      SpanienSpanien M. Granollers
 ArgentinienArgentinien S. Prieto
4 4  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Reynolds
4 4     4  NiederlandeNiederlande R. Wassen
 KroatienKroatien L. Zovko
4 4  
 SpanienSpanien M. Granollers
 ArgentinienArgentinien S. Prieto
62 6 [10]    SpanienSpanien M. Granollers
 ArgentinienArgentinien S. Prieto
6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Martin
7 3 [7]       1  BrasilienBrasilien B. Soares
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
66 3
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
7 6      FrankreichFrankreich M. Gicquel
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
7 6
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Goldstein
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
66 3      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
6 6    
 IndienIndien R. Bopanna
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
4 4   3  SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 AustralienAustralien A. Fisher
2 2  
3  SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 AustralienAustralien A. Fisher
6 6        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
4 6 [6]
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. A. Ore
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla
1 1      FrankreichFrankreich M. Gicquel
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
6 4 [10]  
 ArgentinienArgentinien L. A. Ker
 ArgentinienArgentinien E. Schwank
6 6      ArgentinienArgentinien L. A. Ker
 ArgentinienArgentinien E. Schwank
2 6 [10]  
 FrankreichFrankreich M. Gicquel
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
6 6    FrankreichFrankreich M. Gicquel
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
6 3 [12]  
2  UruguayUruguay P. Cuevas
 PeruPeru L. Horna
4 2    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]