Dirk Graham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dirk Graham Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Juli 1959
Geburtsort Regina, Saskatchewan, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #33
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1979, 5. Runde, 89. Position
Vancouver Canucks
Spielerkarriere
1975–1976 Regina Blues
1976–1979 Regina Pats
1979–1980 Dallas Black Hawks
1980–1983 Toledo Goaldiggers
1983–1988 Minnesota North Stars
1988–1995 Chicago Blackhawks

Dirk Milton Graham (* 29. Juli 1959 in Regina, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1983 bis 1995 für die Minnesota North Stars und die Chicago Blackhawks in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Juniorenzeit verbrachte er in seiner Heimatstadt Regina. Dort spielte er für die Regina Pats in der Western Canada Hockey League. Nach vier guten Jahren in Regina wählten ihn die Vancouver Canucks beim NHL Entry Draft 1979 in der fünften Runde als 89 aus. Er blieb in den Minor Leagues und spielte dort für die Dallas Black Hawks in der CHL sowie die Fort Wayne Komets und die Toledo Goaldiggers in der International Hockey League. 1983, nachdem die Rechte der Canucks verfallen waren, verpflichteten ihn die Minnesota North Stars als Free Agent.

In der Saison 1983/84 spielte er erst erneut in der CHL, nun bei den Salt Lake Golden Eagles. Doch in dieser Spielzeit kam er in Minnesota zu seinen ersten NHL Einsätzen. In der kommenden Saison spielte er anfangs noch in der American Hockey League bei den Springfield Indians, konnte sich nun aber endgültig in der NHL durchsetzen. Seine Qualitäten als Scorer waren ordentlich, herausragend war er jedoch als Checker und Führungsspieler.

Im Laufe der Saison 1987/88 gaben die Northstars Graham an die Chicago Blackhawks ab. Ab 1989 war er Kapitän der Blackhawks und führte sein Team 1992 in die Finals um den Stanley Cup. Nach der Saison 1994/95 beendete er, der regelmäßig sowohl in Überzahl als auch im Unterzahl eingesetzt wurde, seine Karriere und wurde Assistenztrainer von Craig Hartsburg bei den Blackhawks.

In der Saison Saison 1998/99 übernahm er das Team aus Chicago als Cheftrainer, wurde aber im Laufe der Saison von Lorne Molleken abgelöst. Vorübergehend war er bei Tampa Bay Lightning als Scout. Dort konnte er den Stanley Cup gewinnen. 2004 übernahm er für zwei Jahre das Traineramt bei den Springfield Falcons in der AHL.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 12 772 219 270 489 917
Playoffs 11 90 17 27 44 92

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]