Département Haute-Saône

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Haute-Saône)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Département Haute-Saône
Wappen des Departements Département Haute-Saône
Finistère Côtes-d’Armor Ille-et-Vilaine Morbihan Loire-Atlantique Vendée Manche Mayenne Orne Calvados Maine-et-Loire Sarthe Indre-et-Loire Vienne Deux-Sèvres Indre Loir-et-Cher Eure Eure-et-Loir Seine-Maritime Oise Aisne Somme Pas-de-Calais Nord Ardennes Marne Meuse Meurthe-et-Moselle Haute-Marne Vosges Moselle Haut-Rhin Bas-Rhin Territoire de Belfort Cher Loiret Yonne Aube Côte-d’Or Nièvre Haute-Saône Essonne Yvelines Seine-et-Marne Val-d’Oise Hauts-de-Seine Val-de-Marne Seine-Saint-Denis Paris Doubs Jura Saône-et-Loire Allier Creuse Haute-Vienne Charente Charente-Maritime Corrèze Dordogne Gironde Puy-de-Dôme Loire Rhône Ain Haute-Savoie Cantal Lot Savoie Haute-Loire Isère Ardèche Landes Lot-et-Garonne Hautes-Alpes Drôme Alpes-Maritimes Var Alpes-de-Haute-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhône Gard Hérault Lozère Aveyron Tarn Tarn-et-Garonne Gers Pyrènèes-Atlantiques Hautes-Pyrénées Aude Pyrénées-Orientales Haute-Garonne Ariège Haute-Corse Corse-du-Sud Vereinigtes Königreich Andorra Guernsey Jersey Niederlande Belgien Luxemburg Deutschland Liechtenstein Monaco Österreich Schweiz Italien SpanienLage des Departements Département Haute-Saône in Frankreich
Über dieses Bild
Region Franche-Comté
Präfektur Vesoul
Unterpräfektur(en) Lure
Einwohner 239.695 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 45 Einw. pro km²
Fläche 5.360 km²
Arrondissements 2
Kantone 32
Gemeinden 545
Präsident des
Generalrats
Yves Krattinger[1]
ISO-3166-2-Code FR-70

Das Département Haute-Saône [otˈsoːn] (amtlich Département de la Haute-Saône) ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 70. Es liegt im Osten des Landes in der Region Franche-Comté. Sein Name leitet sich vom Fluss Saône ab.

Geographie[Bearbeiten]

Das Département umfasst den Norden der ehemaligen Freigrafschaft Burgund. Es grenzt im Norden an das Département Vosges in Lothringen, im Osten an das Territoire de Belfort, den 1871 französisch gebliebenen Teil des Elsass, im Süden an die Départements Doubs und Jura, ebenfalls aus der Freigrafschaft erwachsen, im Südwesten an das Département Côte-d’Or, Teil der Region Burgund, sowie im Nordwesten an das Département Haute-Marne, Teil der Region Champagne-Ardenne.

Den nördlichen Teil des Départements nehmen die südlichen Ausläufer der Vogesen ein. Dort entspringt die Saône, die dem Département den Namen gibt und dieses in südwestlicher Richtung durchfließt.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein goldener Löwe mit Krone, roter Zunge und Krallen zwischen gesäten goldenen Schindeln, oben ein rotes Wellenschildhaupt mit silbernem Wellenbalken.

Städte[Bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Haute-Saône sind:

Stadt Einwohner
(2011)
Arrondissement
Vesoul 15.623 Vesoul
Héricourt 10.239 Lure
Lure 8.406 Lure
Luxeuil-les-Bains 7.126 Lure
Gray 5.876 Vesoul

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Das Département Haute-Saône gliedert sich in 2 Arrondissements, 32 Kantone und 545 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2011)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Lure 109.757 1.848 59,4 13 194
Vesoul 129.938 3.512 37 19 351

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das Département ist landwirtschaftlich geprägt, fast die Hälfte seiner Fläche wird als Acker- und Weideland genutzt, ein weiteres Drittel ist von Wald bedeckt. Bekannte Milcherzeugnisse der Region sind der Comté-Käse und der Morbier-Käse mit dem berühmten Asche-Streifen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cg70.fr/web/guest/le-president2 abgerufen am 1. Mai 2013

47.6244444444446.1411111111111Koordinaten: 47° 37′ N, 6° 8′ O