Nikolai Petrowitsch Anikin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolai Anikin im Mai 2006

Nikolai Petrowitsch Anikin (russ. Николай Петрович Аникин; * 25. Januar 1932 in Ischim; † 14. November 2009 in Duluth, Minnesota, USA) war ein russischer Skilangläufer, der in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren für die Sowjetunion startete.

Sein größter Erfolg ist der Gewinn der Goldmedaille mit der sowjetischen 4x10-km-Staffel bei den Olympischen Winterspielen 1956. Vier Jahre später kamen zwei olympische Bronzemedaillen hinzu, außerdem gewann er 1958 eine silberne Weltmeisterschaftsmedaille. Anikin erhielt 1957 für seine Verdienste das sowjetische Ehrenzeichen.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Nikolai Petrowitsch Anikin in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch)