Assar Rönnlund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Assar Rönnlund Skilanglauf
Assar Rönnlund 1962
Voller Name Bernt "Assar" Rönnlund
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 3. September 1935
Geburtsort Sävar, Gemeinde Umeå
Größe 177 cm
Gewicht 68 kg
Sterbedatum 5. Januar 2011
Karriere
Verein IFK Umeå
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 1964 Innsbruck Staffel
Silber 1964 Innsbruck 50 km
Silber 1968 Grenoble Staffel
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1962 Zakopane Staffel
Gold 1962 Zakopane 15 km
Silber 1962 Zakopane 50 km
 

Bernt Assar Rönnlund (* 3. September 1935 in Sävar, Gemeinde Umeå; † 5. Januar 2011[1]) war ein schwedischer Skilangläufer.

Leben[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Spielen 1964 gewann er über 50 Kilometer die Silbermedaille und wurde mit der schwedischen Staffel Olympiasieger. Mit der 4x10-km-Staffel gewann er bei den Olympischen Winterspielen 1968 noch einmal Silber.

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1962 wurde Rönnlund Weltmeister über 15 Kilometer und mit der Staffel, über 50 km gewann er Silber. Für diese Leistung wurde er mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille geehrt. 1967 gewann er den Wasalauf.

Nach seiner Karriere als Sportler arbeitete Rönnlund als Sportkommentator für Sveriges Radio.

Rönnlund war mit der schwedischen Skilangläuferin und Olympiasiegerin Toini Gustafsson verheiratet. Er starb am 5. Januar 2011 nach längerer Krankheit.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.vk.se/Article.jsp?article=408585