Oberrœdern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberrœdern
Wappen von Oberrœdern
Oberrœdern (Frankreich)
Oberrœdern
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Wissembourg
Kanton Soultz-sous-Forêts
Koordinaten 48° 55′ N, 7° 58′ O48.9216666666677.9741666666667141Koordinaten: 48° 55′ N, 7° 58′ O
Höhe 129–182 m
Fläche 5,00 km²
Einwohner 542 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 108 Einw./km²
Postleitzahl 67250
INSEE-Code

Oberrœdern ist eine französische Gemeinde mit 542 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Wissembourg, zum Kanton Soultz-sous-Forêts und zum Gemeindeverband Hattgau et environs.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Oberrœdern liegt am Seltzbach, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Haguenau.

Geschichte[Bearbeiten]

Vom 1. Juli 1974 bis zum 1. Januar 1988 bildete Oberrœdern zusammen mit Stundwiller und Aschbach eine einzige Gemeinde. Dann wurde Aschbach wieder eigenständig, und ein Jahr später trennten sich auch Oberrœdern und Stundwiller.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 372 362 375 349 443 449 490

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oberrœdern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien