Olympische Winterspiele 2010/Teilnehmer (Finnland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

FIN

FIN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 4
Einmarsch der finnischen Delegation

Finnland nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver mit 95 Sportlern in zehn Sportarten teil.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Silbermedaille Silber[Bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Peetu Piiroinen Snowboard Halfpipe

Bronzemedaille Bronze[Bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Eishockeynationalmannschaft Frauen Eishockey Eishockey
Eishockeynationalmannschaft Herren Eishockey Eishockey
Aino-Kaisa Saarinen Skilanglauf 30 km Massenstart (klassisch)
Virpi Kuitunen, Pirjo Muranen, Riitta-Liisa Roponen, Aino-Kaisa Saarinen Skilanglauf 4 x 5 km Staffel

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten]

Männer

Bronze Bronze medal.svg

Torhüter:

Verteidiger:

Stürmer:

Frauen

Bronze Bronze medal.svg

Torhüterinnen:

Verteidigerinnen:

Stürmerinnen:

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten]

Männer

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten]

Männer

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten]

Männer

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten]

Männer
  • Matti Heikkinen
    15 km Freistil: 39. Platz
    30 km Doppelverfolgung: DNF
    4 x 10 km Staffel: 5. Platz
  • Sami Jauhojärvi
    Sprint klassisch: im Halbfinale ausgeschieden
    30 km Doppelverfolgung: DNF
    4 x 10 km Staffel: 5. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 27. Platz
  • Teemu Kattilakoski
    15 km Freistil: 27. Platz
    4 x 10 km Staffel: 5. Platz
  • Juha Lallukka
    15 km Freistil: 34. Platz
  • Kalle Lassila
    Sprint klassisch: im Halbfinale ausgeschieden
  • Lari Lehtonen
    30 km Doppelverfolgung: 33. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 43. Platz
  • Ville Nousiainen
    15 km Freistil: 13. Platz
    30 km Doppelverfolgung: DNF
    Teamsprint (Freistil): 10. Platz
    4 x 10 km Staffel: 5. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 37. Platz
  • Lasse Paakkonen
    Teamsprint (Freistil): 10. Platz
  • Matias Strandvall
    Sprint klassisch: in der Qualifikation ausgeschieden
  • Jesse Väänänen
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
Frauen
  • Virpi Kuitunen
    Sprint klassisch: im Halbfinale ausgeschieden
    4 x 5 km Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Krista Lähteenmäki
    10 km Freistil: 53. Platz
  • Pirjo Muranen
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
    15 km Doppelverfolgung: 30. Platz
    4 x 5 km Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Kirsi Perälä
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
  • Riitta-Liisa Roponen
    10 km Freistil: 6. Platz
    15 km Doppelverfolgung: 15. Platz
    Teamsprint (Freistil): 8. Platz
    4 x 5 km Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Aino-Kaisa Saarinen
    10 km Freistil: 15. Platz
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
    15 km Doppelverfolgung: 5. Platz
    4 x 5 km Staffel: Bronze Bronze medal.svg
    30 km Massenstart (klassisch): Bronze Bronze medal.svg
  • Riikka Sarasoja
    10 km Freistil: 31. Platz
    15 km Doppelverfolgung: 21. Platz
    Teamsprint (Freistil): 8. Platz

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten]

Männer

Snowboarding pictogram.svg Snowboard[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Weblinks[Bearbeiten]