Süderhastedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Süderhastedt
Süderhastedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Süderhastedt hervorgehoben
54.0519444444449.210833333333311Koordinaten: 54° 3′ N, 9° 13′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Dithmarschen
Amt: Burg-Sankt Michaelisdonn
Höhe: 11 m ü. NHN
Fläche: 15,74 km²
Einwohner: 843 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25727
Vorwahl: 04830
Kfz-Kennzeichen: HEI
Gemeindeschlüssel: 01 0 51 110
Adresse der Amtsverwaltung: Holzmarkt 7
25712 Burg
Webpräsenz: www.suederhastedt.de
Bürgermeister: Claus-Uwe Schwieger (CDU)
Lage der Gemeinde Süderhastedt im Kreis Dithmarschen
Karte
Luftbild (Mai 2012)

Süderhastedt ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein. Der Ort liegt auf der Heide-Itzehoer Geest und es gibt eine Grundschule. Neben Süderhastedt liegen Neuhof, Kleinrade und Kleinhastedt im Gemeindegebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Dezember 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Süderhastedt aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch ihr Hauptort Süderhastedt.[2]

Eingemeindungen[Bearbeiten]

Am 1. Februar 1966 wurde die Gemeinde Kleinhastedt eingegliedert.[3]

Politik[Bearbeiten]

Von den elf Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2013 sieben Sitze und die Wählergemeinschaft KWV vier Sitze. [4]

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Grün über zwei gekreuzten, aufrechten silbernen Schwertern drei pfahlweise gestellte silberne (heraldische) Rosen mit grünen Butzen zwischen zwei begrannten Getreideähren.“[5]

Die Rosen im 1991 genehmigten Wappen sind so auf dem Altar der St. Laurentius-Kirche, einer der ältesten des Kreises, abgebildet. Die Schwerter weisen die auf die alte Bedeutung des Namens Hastedt (Befestigung) hin und die Weizenähren betonen die Bedeutung der Landwirtschaft für den Ort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Liste der Kulturdenkmale in Süderhastedt stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Süderhastedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2012 (XLS-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2.  Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 1867 – 1970. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, Kiel 1972, S. 250.
  3.  Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 1867 – 1970. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, Kiel 1972, S. 53.
  4. Gemeindevertreter der Gemeinde Süderhastedt (PDF; 30 kB)
  5. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein