Arzenc-de-Randon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arzenc-de-Randon
Arzenc-de-Randon (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Lozère (48)
Arrondissement Mende
Kanton Grandrieu
Gemeindeverband Randon-Margeride
Koordinaten 44° 40′ N, 3° 38′ OKoordinaten: 44° 40′ N, 3° 38′ O
Höhe 1146–1542 m
Fläche 69,53 km²
Einwohner 193 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km²
Postleitzahl 48170
INSEE-Code

Arzenc-de-Randon ist eine französische Gemeinde im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton Grandrieu und zum Arrondissement Mende.

Nachbargemeinden von Arzenc-de-Randon sind im Norden an Saint-Sauveur-de-Ginestoux, im Nordosten an Saint-Jean-la-Fouillouse, im Osten an Châteauneuf-de-Randon, im Südosten an Laubert, im Süden an Pelouse, im Südwesten an Le Born sowie im Westen an Monts-de-Randon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2018
Einwohner 412 374 300 240 180 195 207 194

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2022 soll die Tour de France auf der 14. Etappe durch die Gemeinde Arzenc-de-Randon führen. Auf der D1 wird kurz nachd er Siedlung La Fage und südlichöstlich des Lac de Charpal mit der Côte de la Fage (1442 m) eine Bergwertung der 3. Kategorie abgenommen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Arzenc-de-Randon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Etappe 14 - Saint-Étienne > Mende - Tour de France 2022. Abgerufen am 27. Juni 2022.
Blick auf Arzenc-de-Randon