Saint-Denis-en-Margeride

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Denis-en-Margeride
Saint-Denis-en-Margeride (Frankreich)
Saint-Denis-en-Margeride
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Lozère (48)
Arrondissement Mende
Kanton Saint-Alban-sur-Limagnole
Gemeindeverband Randon-Margeride
Koordinaten 44° 44′ N, 3° 28′ OKoordinaten: 44° 44′ N, 3° 28′ O
Höhe 995–1485 m
Fläche 37,90 km²
Einwohner 164 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km²
Postleitzahl 48700
INSEE-Code

Saint-Denis-en-Margeride ist eine französische Gemeinde mit 164 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton Saint-Alban-sur-Limagnole und zum Arrondissement Mende. Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Saint-Alban-sur-Limagnole, im Norden an Sainte-Eulalie, im Nordosten an Saint-Paul-le-Froid und La Panouse (Berührungspunkt), im Osten und im Südosten an Monts-de-Randon, im Süden an Les Laubies, im Südwesten an Serverette und im Westen an Fontans.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2018
Einwohner 404 375 326 284 254 207 196 164

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Denis-en-Margeride – Sammlung von Bildern