Hugo Nys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hugo Nys Tennisspieler
Hugo Nys
Nys 2017 in Wimbledon
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
2010–2018
MonacoMonaco Monaco
2019–
Geburtstag: 16. Februar 1991
Größe: 185 cm
Gewicht: 78 kg
1. Profisaison: 2010
Spielhand: Rechts, einhändige Rückhand
Trainer: Guillaume Couillard
Preisgeld: 398.169 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 327 (29. Juli 2019)
Aktuelle Platzierung: 419
Doppel
Karrierebilanz: 28:38
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 58 (16. April 2018)
Aktuelle Platzierung: 68
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
30. September 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Hugo Nys (* 16. Februar 1991 in Évian-les-Bains) ist ein französisch-monegassischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugo Nys spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour.

Er konnte bislang fünf Einzel- und 17 Doppeltitel auf der ITF Future Tour feiern. Auf der ATP Challenger Tour gewann er im Jahr 2013 das Doppelturnier von Mouilleron-le-Captif.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (8)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 4. August 2019 MexikoMexiko Los Cabos Hartplatz MonacoMonaco Romain Arneodo Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Austin Krajicek
7:5, 5:7, [16:14]
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 20. Oktober 2013 FrankreichFrankreich Mouilleron-le-Captif Hartplatz (i) FrankreichFrankreich Fabrice Martin FinnlandFinnland Henri Kontinen
SpanienSpanien Adrián Menéndez
3:6, 6:3, [10:8]
2. 26. August 2017 ItalienItalien Manerbio Sand MonacoMonaco Romain Arneodo RusslandRussland Michail Jelgin
TschechienTschechien Roman Jebavý
4:6, 7:63, [10:5]
3. 5. Januar 2018 NeukaledonienNeukaledonien Nouméa Hartplatz DeutschlandDeutschland Tim Pütz KolumbienKolumbien Alejandro González
SpanienSpanien Jaume Munar
6:2, 6:2
4. 24. März 2018 FrankreichFrankreich Lille (1) Hartplatz (i) DeutschlandDeutschland Tim Pütz IndienIndien Jeevan Nedunchezhiyan
IndienIndien Purav Raja
7:63, 1:6, [10:7]
5. 12. Januar 2019 AustralienAustralien Canberra II Hartplatz BrasilienBrasilien Marcelo Demoliner SchwedenSchweden André Göransson
NiederlandeNiederlande Sem Verbeek
3:6, 6:4, [10:3]
6. 3. Februar 2019 FrankreichFrankreich Quimper Hartplatz (i) FrankreichFrankreich Fabrice Martin NiederlandeNiederlande David Pel
KroatienKroatien Antonio Šančić
6:4, 6:2
7. 24. März 2019 FrankreichFrankreich Lille (2) Hartplatz (i) MonacoMonaco Romain Arneodo IsraelIsrael Jonathan Erlich
FrankreichFrankreich Fabrice Martin
7:5, 5:7, [10:8]
8. 29. September 2019 FrankreichFrankreich Orléans Hartplatz (i) MonacoMonaco Romain Arneodo ChileChile Hans Podlipnik-Castillo
OsterreichÖsterreich Tristan-Samuel Weissborn
6:75, 6:3, [10:1]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. Februar 2018 FrankreichFrankreich Montpellier Hartplatz (i) JapanJapan Ben McLachlan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
6:72, 4:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hugo Nys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien