La Neuville-lès-Dorengt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Neuville-lès-Dorengt
La Neuville-lès-Dorengt (Frankreich)
La Neuville-lès-Dorengt
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Vervins
Kanton Guise
Gemeindeverband Thiérache du Centre
Koordinaten 49° 59′ N, 3° 41′ OKoordinaten: 49° 59′ N, 3° 41′ O
Höhe 124–176 m
Fläche 10,88 km2
Einwohner 382 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 02450
INSEE-Code

La Neuville-lès-Dorengt ist eine französische Gemeinde mit 382 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den im Arrondissement Vervins und im Kanton Guise liegenden Ort führen die Départementsstraßen D78, D781 und D782. Südlich der Ortslage fließt der Noirrieu, der etwas weiter westlich den Canal de la Sambre à l’Oise erreicht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1962 zählte die Gemeinde 453 Einwohner. Die Einwohnerzahl sank dann bis 1999 auf 348 ab. Bis 2006 stieg die Zahl dann wieder auf 376 an.

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
453 414 383 381 359 348 376 388
Quelle: Cassini und INSEE

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der französische Politiker Jean-Pierre Balligand wurde 1950 in La Neuville-lès-Dorengt geboren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Neuville-lès-Dorengt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien