Marc Ryan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Ryan Straßenradsport
zur Person
Vollständiger Name Marc James Ryan
Geburtsdatum 14. Oktober 1982
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
Olympische Spiele
2012 Bronze - Mannschaftsverfolgung (mit Sam Bewley, Aaron, Jesse Sergent und Westley Gough)
2008 Bronze - Mannschaftsverfolgung (mit Sam Bewley, Hayden Roulston, Jesse Sergent und Westley Gough)
Infobox zuletzt aktualisiert: 17. April 2016

Marc James Ryan (* 14. Oktober 1982 in Timaru) ist ein ehemaliger neuseeländischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Bahn war Marc Ryan sehr erfolgreich in der Mannschaftsverfolgung. Mit der neuseeländischen Mannschaft gewann er 2003 seinen ersten Weltcup in Sydney. 2005 war er dort wieder erfolgreich, und er gewann in der Mannschaftsverfolgung den Lauf des Bahnrad-Weltcup 2004/05 in Manchester sowie die Ozeanienmeisterschaft. Ein Jahr später errang er bei den Commonwealth Games die Bronzemedaille.

2009 sowie 2011 wiederholte der neuseeländischen Bahn-Vierer mit Ryan seinen Erfolg bei den Ozeanienmeisterschaften. Bei der Bahn-Weltmeisterschaft 2012 in Melbourne konnte er zusammen mit seinen Teamkollegen den dritten Platz in der Mannschaftsverfolgung erringen. 2014 gewann Marc Ryan bei den Bahn-Weltmeisterschaften Bronze in der Mannschaftsverfolgung. 2015 war sein erfolgreiches Jahr: Er wurde bei den Weltmeisterschaften Dritter in der Einerverfolgung und Dritter mit dem Vierer (Aaron Gate, Pieter Bulling und Dylan Kennett).

Bei Olympischen Spielen war Ryan ebenfalls erfolgreich: 2008 und 2012 errang er jeweils Bronze in der Mannschaftsverfolgung.

Auf der Straße gewann Marc Ryan 2005 eine Etappe bei der Tour of Southland. Ein Jahr später wurde er neuseeländischer Meister im Einzelzeitfahren und im Kriterium. 2007 gewann er jeweils eine Etappe bei der Tour of Wellington und der Tour of Southland, bei der er auch Gesamtzweiter wurde.

Im April 2016 erklärte Ryan seinen Rücktritt vom aktiven Radsport.[1]

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003
  • Bahnrad-Weltcup Sydney - Mannschaftsverfolgung
2005
  • Bahnrad-Weltcup Sydney - Mannschaftsverfolgung
  • Gold Ozeanienmeister - Mannschaftsverfolgung
  • Bahnrad-Weltcup Manchester - Mannschaftsverfolgung
2006
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeländischer Meister - Mannschaftsverfolgung
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeländischer Meister - Madison
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
2006
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeländischer Meister - Einzelzeitfahren
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeländischer Meister - Kriterium
2007
2008
2009

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marc Ryan in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Marc Ryan in der Datenbank von ProCyclingStats.com
  • Marc Ryan in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ryan retires from track cycling. In: stuff.co.nz. Abgerufen am 16. April 2016 (englisch).