Oleksandr Fedenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oleksandr Fedenko Straßenradsport
zur Person
Vollständiger Name Oleksandr Oleksandrowitsch Fedenko
Geburtsdatum 20. Dezember 1970
Nation UkraineUkraine Ukraine
Disziplin Straße, Bahn
Funktion Fahrer
Team(s)
1999
2000
2001
De Nardi-Pasta Montegrappi (SLO)
Liquigas Pata (ITA)
De Nardi-Pasta Montegrappi (SLO)
Wichtigste Erfolge
Weltmeisterschaften
Silber Mannschaftsverfolgung 1997
Weltmeister Mannschaftsverfolgung 1998
Weltmeister Mannschaftsverfolgung 2001
Olympische Spiele
Silber Mannschaftsverfolgung 2000

Oleksandr Oleksandrowitsch Fedenko (ukrainisch Олександр Олександрович Феденко; * 20. Dezember 1970 in Kiew) ist ein ehemaliger ukrainischer Radrennfahrer.

1995 gewann Oleksandr Fedenko die Serbien-Rundfahrt. Zwei Jahre später wurde er bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1997 in Perth Vize-Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Olexander Symonenko, Oleksandr Klymenko und Serhij Matwjejew. Im selben Jahr wurde er Militär-Vizeweltmeister im Einzelzeitfahren und gewann eine Etappe der Settimana Ciclistica Lombarda. 1998 wurde er in Bordeaux gemeinsam mit Symonenko, Matwjejew und Ruslan Pidhornyj Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung. Im Jahr darauf errang er den nationalen Titel im Straßenrennen.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewann das ukrainische Team aus Fedenko, Symonenko, Matwjejew und Serhij Tschernjawski die Silbermedaille; im Zweier-Mannschaftsfahren belegte Fedenko mit Wassyl Jakowlew Platz neun und im Straßenrennen Platz 42. Zum Abschluss seiner aktiven Radsportkarriere wurde Fedenko in Antwerpen ein zweites Mal Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Symonenko, Tschernjawski und Ljubomyr Polatajko.

Weblinks[Bearbeiten]