Stephen Wooldridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephen Brian Wooldridge (* 17. Oktober 1977 in Sydney) ist ein ehemaliger australischer Radrennfahrer.

Stephen Wooldridge wurde zum ersten Mal 2002 Bahnrad-Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung. 2003 und 2004 konnte er diesen Titel mit der australischen Nationalmannschaft verteidigen; 2004 wurde der australische Bahn-Vierer zudem Olympiasieger in Athen. Im selben Jahr ging er zu dem deutschen Radsport-Team Comnet-Senges. Bei den Bahn-Radweltmeisterschaften 2005 in Los Angeles reichte es nur für die Bronzemedaille. Ab 2006 fuhr Wooldridge für das australische Continental Team Southaustralia.com. Zum dritten Mal wurde er Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung, und bei den Commonwealth Games in Melbourne gewann er die Silbermedaille in derselben Disziplin.

Erfolge[Bearbeiten]

2002
2003
2004

2006

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]