Wikipedia:Redaktion Chemie/Qualitätssicherung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:RC/QS, WP:QSC
Knacknüsse Knacknüsse


QS-Chemie-Logo.svg
Qualitätssicherungsseite der Redaktion Chemie (QSC)

Hier werden Artikel aus dem Themenbereich Chemie eingetragen, in denen Mängel erkannt oder vermutet wurden. Die Spanne eventueller Mängel reicht dabei von kleinen Formalia bis zur Grenze der Löschwürdigkeit. Über Qualitätsstandards informieren Wikipedia:Artikel und speziell in der Chemie die Richtlinien Chemie. Jeder Artikel, der auf der Seite eingetragen wird, sollte den Baustein {{QS-Chemie}} erhalten. Die Seite unterscheidet

Je präzisere Angaben Du zu erkannten Mängeln machst, desto einfacher und schneller kann das QS-Verfahren abgewickelt werden.

Ist der Mangel beseitigt und hat die Artikelqualität ein akzeptables Maß erreicht, kann der Baustein entfernt werden und der Eintrag mit der {{Erledigt|~~~~}} gekennzeichnet werden. Im Zweifelsfall sollte dies dem Ersteller des QS-Antrags oder den Mitarbeitern der Redaktion überlassen werden. Ist eine Überarbeitung noch nicht erfolgt, wird der Abschnitt 60 Tage nach dem letzten Diskussionsbeitrag automatisch zu den Knacknüssen verschoben. Erledigte Anfragen findet man im Archiv.

Betrifft ein Artikel auch andere Fachbereiche, wie etwa Medizin, Physik, Biologie oder Essen und Trinken, so soll der Artikel entweder in die Qualitätssicherung Naturwissenschaften eingetragen oder die relevanten Fachbereiche auf der entsprechenden QS- oder Diskussionsseite benachrichtigt werden. Weitere überarbeitungsbedürftige Artikel der Chemie (Textbausteine Überarbeiten, Lückenhaft, …) findet man unter Arbeitslisten/allgemeine Textbausteine.


Weitere Artikel in der Qualitätssicherung
Qualitätssicherung Qualitätssicherung (66)
Aluminiumelektrolyt (C) · Andorit IV (MIN) · Betafit (MIN) · Cadmiumelektrolyt (C) · Charakteristische Funktion (Physik) (P) · Crossover-Übergang (P) · Dalteparin (C) · Denigés-Reagenz (C) · Diaphonisierung (QS-24.5.) · Elektronenbeugung (P) · Equilibrierung (P) · Fluorid-Ionen-Akkumulator (C) · Fluorinert (C) · Folinsäure (C) · Fosun Pharma (W) · Friedhelm Kober (QS-14.6.) · Galvani-Spannung (P) · Gibbs-Energie (P) · Halluzinogener Fisch (BIO) · Hantz-Reaktionen (C) · Heike Krebber (QS-21.5.) · Heinrich von Brunck (QS-13.5.) · Heisenberg-Bild (P) · Hybride Speichersysteme (ET) · Hydrofluorether (C) · Kalium-Aluminium-Borat (C) · Kohärenz (Physik) (P) · Konvektion (Wärmeübertragung) (P) · Kuboformel (P) · Laser-Flash-Analyse (P) · Matrixelement (Physik) (P) · Mischleiter (P) · Mpemba-Effekt (P) · Natraceutical (U) · Ognitit (MIN) · Pektinsäuren (C) · Perfluor(((5-methoxy-1,3-dioxolan-4-yl)oxy)essigsäure) (C) · Photoelektrochemie (C) · Plasmalogene (C) · Polygalacturonase (BIO) · Pyrochlor (MIN) · Quantenontologie (P) · Quantentechnologie (P) · Reinblei-Akkumulator (QS-31.5.) · Rotationsachse (P) · Schleppmittel (C) · Schrödinger-Bild (P) · Schwellenwert (Chemie) (C) · Slater-Determinante (P) · Standardbedingungen (C) · Starterbatterie (ET) · Steamcracken (C) · Strontiumperoxid (C) · Sättigungsdampfdruck (P) · Thermodynamischer Kreisprozess (P) · Tris(nonylphenyl)phosphit (C) · Unedle Metalle (C) · VEGF-Homologie-Domäne (C) · Vergleichsprozess (P) · Verschiebearbeit (P) · Volta-Spannung (P) · Wellenfunktion (P) · Werner Kratz (BIO) · Wiensches Verschiebungsgesetz (P) · Wärmeübergang (P) · Zinkkaliumchromat (C)
Projekthinweis Projekthinweis (1)
Régule (Werkstoffe)

Spezifische Probleme[Quelltext bearbeiten]


Veraltete Kategorisierung von krebserzeugenden Stoffen[Quelltext bearbeiten]

Bei etlichen Artikeln ist noch die veraltete Kategorisierung von krebserzeugenden Stoffen (siehe Karzinogen#Einstufung nach Richtlinie 67/548/EWG) drin. Dies betrifft unter anderem folgende Artikel:

Findet jemand noch mehr? --Leyo 14:56, 6. Jun. 2017 (CEST)

Ich werfe mal
in den Raum, die beide sicher auch Artikel finden, die keinen Nacharbeitsbedarf haben. Vielleicht kann man die Suchausdrücke ja auch noch verfeinern.--Mabschaaf 17:08, 6. Jun. 2017 (CEST)

Seltsamerweise scheint in der MAK- und BAT-Werte-Liste 2017 (doi:10.1002/9783527812110.ch3, doi:10.1002/9783527812110.oth) noch die alte Kategorisierung verwendet zu werden. Beim Blei habe ich es daher so aktualisiert. --Leyo 10:12, 12. Feb. 2018 (CET)

Folgende Substanzartikel verlinken auf Richtlinie 67/548/EWG:

Vermutlich ist dort noch Überarbeitung/Aktualisierung nötig.--Mabschaaf 09:43, 24. Jun. 2018 (CEST)

Die Listen sind nun vollständig abgearbeitet, die (zu generellen) Suchen jedoch nicht. --Leyo 15:37, 26. Mai 2020 (CEST)

Biosorption[Quelltext bearbeiten]

Eher Artikelwunsch denn Artikel … --Leyo 23:22, 26. Jan. 2020 (CET)

Ich hab den Artikel erweitert. Reicht das so ? Rjh (Diskussion) 06:58, 17. Jun. 2020 (CEST)
Besten Dank! Reichen tut es natürlich. ;-) Mir ist jedoch aufgefallen, dass laut Artikel auch aktive Prozesse zur Biosorption gerechnet werden, während sich der Begriff laut RÖMPP Lexikon Umwelt, 2. Auflage, 2000 ausschliesslich auf die passive Anreicherung bezieht:
Als Biosorption bezeichnet man alle Mechanismen, die zu einer passiven Anreicherung (z.B. von Metallionen) an die äußeren Zellstrukturen führen, wie verschiedene Arten der chem. Bindung, Präzipitation od. Kristallisation.
--Leyo 09:46, 17. Jun. 2020 (CEST)
Ja, da ist der Römpp wohl veraltet oder einfach nur anderer Meinung. Da hat sich ja laut der Quellen von 2018 der Begriff mit der Zeit gewandelt oder wird zumindestens nicht eindeutig verwendet. Erstaunlicherweise wirft das RÖMPP Lexikon Biotechnologie und Gentechnik, 2. Auflage, 1999 auch noch Biosorption und Bioakkumulation zusammen und spricht nur von aktiver und passiver Bioakkumulation. Wahrscheinlich wäre das wieder ein herrlicher Streitpunkt unter Experten. Rjh (Diskussion) 23:50, 17. Jun. 2020 (CEST)
Damit erledigt? Rjh (Diskussion) 14:14, 29. Jun. 2020 (CEST)
Hm, bei folgendem Satz bin ich unsicher, ob er so korrekt ist:
Das Ausmaß der Biosorption eines bestimmten Schwermetalls wird durch den sogenannten Biokonzentrierungsfaktor (BCF) beschrieben.
Der BCF bezieht sich ja eigentlich auf die Biokonzentration, nicht die Biosorption. @Blech, Meloe, Brudersohn: Könnt ihr vielleicht helfen? --Leyo 10:59, 20. Jul. 2020 (CEST)
Leider kann ich es nicht. Für meinen Geschmack sind einige der damit im Zusammenhang stehenden Begriffe nicht scharf genug definiert, was allerdings auch nicht einfach ist. --Brudersohn (Diskussion) 14:38, 20. Jul. 2020 (CEST)

Lokale Leere[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel wurde anscheinend von https://en.wikipedia.org/wiki/Local_Void übernommen und annähernd "Wort für Wort" übersetzt. Das hat zur Folge, dass der Duktus hier und da "ungewöhnlich" klingt und dass eventuell einzelne Fachtermini nicht den korrekten deutschen Begrifflichkeiten enstprechen.

Ich habe versucht, den Text zu optimieren, soweit das ohne detaillierte Fachkenntnis möglich ist. Da ist aber noch mehr drin. ;) Und ich vermute auch, dass einige Sachen fachlich falsch sind. Beispielsweise steht im deutschen Artikel "Je größer und leerer die Leere ist, desto größer ist die Schwerkraft", im englischen hingegen "The bigger and emptier the void, the weaker its gravity". Mal abgesehen von der Stilblüte der "leereren Leere" ;) widersprechen sich die beiden Artikel an dieser Stelle. Da ich nicht in der Materie bin, weiß ich nicht, welches von beiden richtig ist und habe es daher nicht geändert.

Da müsste also vielleicht mal ein Fachmann ran.

--Mikey Cologne (Diskussion) 16:18, 18. Sep. 2020 (CEST)

Nachimport ist beantragt. --Ameisenigel (Diskussion) 18:16, 18. Sep. 2020 (CEST)


Hier lesen wohl kaum Astronomen mit. Allenfalls wärst du z.B. unter Portal Diskussion:Astronomie/Mitarbeiten erfolgreicher. --Leyo 12:15, 14. Okt. 2020 (CEST)
Ok, danke für den Hinweis. Das Portal kannte ich bisher nicht, daher schien mir "Qualitätssicherung Naturwissenschaften" nicht die falscheste Anlaufstelle. ;)
--Mikey Cologne (Diskussion) 12:50, 14. Okt. 2020 (CEST)
Hm, auch dort gibt's keine Antwort … @Masegand: Kannst du vielleicht helfen? --Leyo 16:15, 4. Nov. 2020 (CET)
1 Fehler habe ich gefunden, aber hier in Filamente und Voids ist denglisch Voids statt Leere verwendet worden.--Masegand (Diskussion) 16:35, 4. Nov. 2020 (CET)
Der Rest passt? @Allander, Zulu55, Herbert Bader, Sanandros, Farin12: Ihr seid die Hauptautoren jenes Artikels. Mögt ihr auch zum Begriff äussern? --Leyo 10:56, 6. Nov. 2020 (CET)
Also zunächst mal: Warum bin ich Hauptautor? Dann ist mir der Satzt aufgefallen wo es heisst: "Mehrere Autoren haben gezeigt, dass das lokale Universum in einem Radius von bis zu 300 MPc von der Milchstrasse um 15–50 % weniger dicht ist als die umliegenden Gebiete. Dies wird als Lokale Leere oder Lokales Loch bezeichnet.[6][7] In einigen Medienberichten wurde diese auch als KBC-Void bezeichnet, obwohl dieser Name in anderen Publikationen nicht verwendet wurde" Das scheint nicht die gleiche Lokale Leere zu sein und sollte in einen eigenen Artikel geschrieben werden. Bitte weiter Anpingen, wenn ihr relativ schnelle Reaktionen haben wollt.--Sanandros (Diskussion) 17:47, 6. Nov. 2020 (CET)
Soweit für mich einsichtig: passt (jetzt). „Leere“ statt „Void“? Ich beobachte, dass sich „Void“ in Literatur und Medien schon sehr manifestiert hat. Einer Germanisierung dieses Begriffes werde ich aber sicher nicht im Wege stehen. Der Begriff „Lokale Leere“ sollte erst nach dieser Klärung diskutiert werden. Gruß, --Herbert Bader (Diskussion) 20:35, 6. Nov. 2020 (CET)
FerdiBf hat auf der Artikeldiskussionsseite eine ähnliche Bemerkung hinterlassen. --Leyo 22:47, 13. Apr. 2021 (CEST)

Patisiran[Quelltext bearbeiten]

IMHO passt die Chemobox nicht so gut. Wäre die Vorlage:Infobox Nukleinsäure passend? --Leyo 16:02, 6. Apr. 2021 (CEST)

@Ftan, Benff: Ihr seid die beiden Hauptautoren des Artikels. Was ist eure Meinung? --Leyo 21:18, 7. Apr. 2021 (CEST)
Nach meinem Verständnis passt die NS-Box besser. Die Box-Vorlage gab es aber zum Zeitpunkt der Artikelerstellung noch nicht, da sie erst später erstellt wurde. Nach einer unerfreulichen Diskussionserfahrung zum Thema Boxen im Zusammenhang mit Givosiran habe ich auf Boxendiskussionen aber keine Lust mehr. --Benff 21:45, 7. Apr. 2021 (CEST)
Chemobox gegen NS-Box ausgetauscht und Formatvorlage Arzneistoff drüber gelegt. M.E. erledigt, werde aber trotzdem - vermutlich - noch weitere Aktualisierungen vornehmen. Gehe den Artikel nochmal in Ruhe durch.--Ftan (Diskussion) 11:42, 8. Apr. 2021 (CEST)
Besten Dank! Mir gefallen allerdings die unter Weblinks eingefügten nackten Weblinks nicht. Und was meinst du zu den beiden Abschnitten hier drüber? --Leyo 16:02, 8. Apr. 2021 (CEST)
Habe noch weitere Informationen hinzugefügt, die "nackten" Links habe ich auch "angezogen".--Ftan (Diskussion) 17:20, 8. Apr. 2021 (CEST)
Besten Dank! Bei Datei:Patisiran.png sind die beiden spanischen Begriffe Sentido bzw. Antisentido nicht gerade optimal. Sollten diese in einer bearbeiteten Version der Grafik besser einfach gelöscht oder durch die passenden deutschsprachigen Begriffe (wohl sense und antisense) ersetzt werden? --Leyo 10:44, 9. Apr. 2021 (CEST)

Größen[Quelltext bearbeiten]

Es gibt folgende Artikel, die sich mit „Größen“ beschäftigen:

Nun gibt es "Größen", die formal gleich behandelt werden wie die physikalischen Größen, aber mit Physik herzlich wenig zu tun haben. Trotzdem kann man sie mit einem Formelzeichen ansprechen, sie besitzen eine Einheit und man gibt den Wert dieser Größen als Vielfache der Einheit an. Beispiele wären Datenmenge (gemessen in byte), das Mostgewicht (in °Oe), Länge einer Erbgutsequenz (in bp), die Schriftgröße (in p), usw. Wenn man nun auf den allgemeinen Umgang mit Größen eingehen will, beschreibt der Artikel physikalische Größe am besten und umfangreichsten, was man alles beachten muss. Vieles davon ist aber nicht auf die Physik beschränkt, so dass ein Link auf physikalische Größen unangebracht oder irreführend erscheint. Auswege aus der gegenwärtigen Situation wären: 1) Verschiebung des Artikels physikalische Größe auf ein Lemma ohne Physik-Bezug. 2) Schaffung eines Arikels Größe (irgendein Klammerzusatz), in dem die fachübergreifenden Charakteristika von Größen beschrieben wird 3) ... eine dritte Möglichkeit fällt mir nicht ein, aber vielleicht hat ja jemand anderes eine schlaue Idee. Meinungen? (PS: Zu dieser Frage haben mich Diskussionen geführt, die ich mit Benutzer:Saure an zwei Orten geführt habe bzw. führe, nämlich hier und hier. --Pyrrhocorax (Diskussion) 12:18, 3. Jun. 2021 (CEST)

Ich verstehe nicht, warum Mostgewicht und Schriftgröße keine physikalischen Größen sind. -- Pemu (Diskussion) 00:19, 4. Jun. 2021 (CEST)
Das wollte ich gar nicht behaupten. Aber es sind Größen, die aus Wissensgebieten stammen (Önologie bzw. Typografie) stammen, die man nicht unbedingt mit "Physik" in Verbindung bringt. (Ich bin selbst Physiker und für mich ist die Physik diejenige Wissenschaft, die sich mit messbaren Größen beschäftigt - unabhängig von deren Anwendungsgebiet. Das sehen aber bei weitem nicht alle Menschen so). --Pyrrhocorax (Diskussion) 08:04, 4. Jun. 2021 (CEST)
Ok, das würde ich eher als Größe üblich in der physikalischen Praxis bezeichnen. Vielleicht wäre aber für das andere das Wort physische Größe passender. Wobei ich dann vom Gefühl her auch die Länge einer Erbgutsequenz darunter fassen würde.
Ist eigentlich das Mol eine physikalische Größe? -- Pemu (Diskussion) 22:55, 4. Jun. 2021 (CEST)
Das Mol ist sogar eine Basiseinheit. --FerdiBf (Diskussion) 11:42, 6. Jun. 2021 (CEST)
Eine weitere Möglichkeit wäre die Schaffung eine Listenseite. Ein paar einleitende Sätze wie "reelle Zahl zusammen mit einer Einheit", welche Rechenoperationen darf man ausführen, worauf ist zu achten, usw. und dann eine Liste mit Spalten Symbol, Name, Anwendungsgebiet, Messung bzw. Definition. Die Kategorie "Kategorie:Größe nach Fachgebiet" ist leider sehr zerfranst und man würde °Oe nicht finden. Es steht in der Unterkategorie "Kategorie:Messgröße (Lebensmitteltechnologie)", d.h. man müsste schon wissen, worum es sich handelt. Daher halte ich eine alphabetische Listenseite für eine mögliche Lösung.--FerdiBf (Diskussion) 11:42, 6. Jun. 2021 (CEST)

Mikrodosierung[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Der Text ist noch weitgehend eine „Textwüste“. Außerdem ist er nicht in einem enzyklopädischen Stil abgefasst. Die Besonderheiten der Mikrodosierung sind – vom Einleitungssatz abgesehen – kaum herausgearbeitet. Der Artikel macht den Eindruck, als befände er sich noch in einem „rohen“ Zustand. Gruß --A.Abdel-Rahim (Diskussion) 11:02, 6. Jun. 2021 (CEST)

Hm, das ist ein seit 12 Jahren kaum veränderter, übersetzter Text einer Firmenwebseite. Wahrscheinlich wäre ein Neuschrieb sinnvoller als die Totalsanierung.--Mabschaaf 11:10, 6. Jun. 2021 (CEST)
Hallo. Die Entscheidung, ob Neuschrieb oder Totalsanierung, können wir ja denjenigen überlassen, die in der Folge den Artikel bearbeiten werden, so Gott will. Das sollte nicht zur Grille für uns werden. Ich überlege, welche kompetenten WP-Autoren zu diesem Themenbereich existieren, die man für die Bearbeitung des Themas eventuell mobilisieren könnte: der Benutzer Hjvl ist wahrscheinlich einer von denen, die es dafür zu gewinnen gilt. Was anzustrebende sprachliche Präzision in den Formulierungen anbelangt, so wird der Artikel „Berührungslose Dosierung“ am ehesten als Blaupause für den vorliegenden Artikel herhalten können. Gruß --A.Abdel-Rahim (Diskussion) 14:01, 10. Jun. 2021 (CEST)

Ausbau- und überarbeitungsbedürftige Artikel[Quelltext bearbeiten]

Perfluor(((5-methoxy-1,3-dioxolan-4-yl)oxy)essigsäure)[Quelltext bearbeiten]

War Perfluor((5-methoxy-1,3-dioxolan-4-yl)oxy)essigsäure
Aus der allgemeinen QS: Vollprogramm. --Ameisenigel (Diskussion) LI 11:01, 11. Apr. 2021 (CEST)

Kann es sein, dass schon der Lemmaname falsch ist? Müsste der nach ECHA nicht Difluor{[2,2,4,5-tetrafluor-5-(trifluormethoxy)-1,3-dioxolan-4-yl]oxy}essigsäure sein (was natürlich mit der Wikisyntax kollidiert)? LG --Cvf-psDisk+/− 21:35, 11. Apr. 2021 (CEST)
Ich kann keinen Fehler erkennen. Unter doi:10.1016/j.envint.2021.106484, doi:10.1007/s40618-020-01466-4 und doi:10.2903/j.efsa.2014.3718 beispielsweise sind analoge (englische) Namen angegeben. Allenfalls wäre es besser mit einer zusätzlichen geschweiften Klammer, da sich „Perfluor“ ja aufs gesamte Molekül bezieht: Perfluor{[(5-methoxy-1,3-dioxolan-4-yl)oxy]essigsäure} --Leyo 21:58, 11. Apr. 2021 (CEST)
OK, viel mehr als jetzt im Lemma steht, lässt sich derzeit nicht finden.
@Leyo: geschweifte Klammer oder nicht? Gruß --Cvf-psDisk+/− 20:19, 16. Apr. 2021 (CEST)
Aus meiner Sicht ja. Aufgrund der technischen Einschränkungen müsste man wohl fürs Lemma wie z.B. bei N-(Carboxymethyl)-N,N-dimethyl-3-(((3,3,4,4,5,5,6,6,7,7,8,8,8-tridecafluoroctyl)sulfonyl)amino)-1-propanaminium eine dreifache runde Klammer verwenden. --Leyo 22:02, 26. Apr. 2021 (CEST)
Ich habe den Artikel nun verschoben. Das vorherige Lemma bzw. die entstandene Weiterleitung – Perfluor((5-methoxy-1,3-dioxolan-4-yl)oxy)essigsäure – hätte ich aber nicht gelöscht. --Leyo 14:59, 26. Mai 2021 (CEST)

Aluminiumelektrolyt[Quelltext bearbeiten]

Es wird nicht genau ersichtlich woher die Aussagen stammen, vielleicht kann das jemand klären und sortieren, danke —-Quant8 (Diskussion) 01:40, 18. Apr. 2021 (CEST)

Hauptautoren sind eine IP und Cepheiden. --Leyo 10:52, 19. Apr. 2021 (CEST)
M.e. sollte der Abschnitt "Zusammensetzung von Aluminiumelektrolyten" als Verstoß gegen WP:RLC#Versuchsbeschreibungen gelöscht werden. --Orci Disk 11:10, 19. Apr. 2021 (CEST)
Ich habe den Abschnitt entfernt.
@Quant8: Dieses Problem existiert bei etlichen Artikeln mit einem (allgemeinen) Quellen-Abschnitt. Geht es dir um eine bestimmte Aussage? --Leyo 22:10, 26. Apr. 2021 (CEST)
Hallo, es gibt eine Aussage, die versucht den aktuellen Stand der Forschung abbilden: „ Aluminiumelektrolyte sind bis heute die einzig kommerziell genutzten Elektrolyte, die in aprotischen Medien auf der Basis von metallorganischen Verbindungen funktionieren. Versuche, andere unedle Metalle aus Metallorganoverbindungen galvanisch abzuscheiden, sind nur teilweise erfolgreich.“, die Quelle dazu stammt jedoch aus dem Jahr 2000, deshalb bin ich mir nicht sicher, ob das noch den Tatsachen entspricht. Das müsste also entfernt, oder optimalerweise ersetzt werden. Gruß —Quant8 (Diskussion) 08:43, 27. Apr. 2021 (CEST)
Ich habe es vorerst mal so gelöst. --Leyo 21:53, 2. Mai 2021 (CEST)

Phosphatidylinositol-4,5-bisphosphat[Quelltext bearbeiten]

Falls der Artikel wirklich eine Stoffgruppe beschreiben soll (siehe enthaltene Kategorie), müsste er wohl aufs Plurallemma verschoben werden. Allerdings ist en:Phosphatidylinositol 4,5-bisphosphate ein Einzelstoffartikel … --Leyo 11:46, 21. Apr. 2021 (CEST) PS. Andernfalls wäre ggf. die Ergänzung der Vorlage:Infobox Stoffwechselintermediat sinnvoll.

@Ghilt: Wie ist Deine Meinung dazu? Viele Grüße --JWBE (Diskussion) 14:15, 14. Mai 2021 (CEST)
Die Acylgruppen sind heterogen.[1] Unter den Knacknüssen gibt es einen ähnlichen Abschnitt, bei dem es darum geht, dass das Bild nicht stimmt, glaube ich.[2] Grüße von unterwegs, --Ghilt (Diskussion) 14:28, 14. Mai 2021 (CEST)

Strontiumperoxid[Quelltext bearbeiten]

Die Box sollte um die Kristallstruktur (im Artikel vorhanden) erweitert werden. So wie jetzt ist das nicht sinnig. MfG -- (Diskussion) 18:10, 1. Mai 2021 (CEST)

Hm, die war mal dort drin, aber Andif1 nahm sie aus der Chemobox raus. Er hat bestimmt eine Erklärung dafür. --Leyo 22:52, 1. Mai 2021 (CEST)
Moin, moin, Leyo, die Artikel über alle möglichen anderen Peroxide (Beispiele: Kaliumperoxid, Lithiumperoxid und Magnesiumperoxid) zeigen in der Box die Kristallstruktur, warum nicht auch beim Strontiumperoxid? In der ersten Zeile der Box des Artikels über Strontiumperoxid steht doch ausdrücklich die Überschrift KRISTALLSTRUKTUR. MfG -- (Diskussion) 10:15, 2. Mai 2021 (CEST)
@Orci: Magst du dich dazu äussern? Andif1 ist schon mehrere Wochen inaktiv. --Leyo 11:28, 3. Mai 2021 (CEST)
Bei Calcium- und Bariumperoxid ist es übrigens das gleiche. Der Grund ist wohl in dieser Diskussion zu finden. Ich würde das Kristallstruktur-Bild aber trotzdem in die Infobox setzen. Viele Grüße --Orci Disk 11:41, 3. Mai 2021 (CEST)
@Orci: Würdest Du das bitte wieder einsetzen? Bei Bariumperoxid ist der Artikel ausführlicher und die Beleglage besser. Könntest Du bitte die kristallographischen Daten hinzufügen und ggf. den Artikel auf den Stand von Bariumperoxid anheben? Ich vermute, dass der fehlende Beleg die vorherige Änderung ausgelöst hat. Wäre dann die Sache damit abgeschlossen? Viele Grüße --JWBE (Diskussion) 12:49, 14. Mai 2021 (CEST)
Habe festgestellt, dass das ganze nicht so einfach ist. Die Publikation, auf der sich die Isotypie der Strukturen bezieht, dürfte doi:10.1524/zkri.1935.92.1.344 von 1935 sein. Es gibt aber nun doi:10.1021/acs.inorgchem.7b01073 von 2017, nach der die bisher angenommene Struktur nur unter hohem Druck stabil ist und ansonsten die Peroxid-Gruppen gewinkelt stehen, woraus sich eine andere Struktur ergibt. Da ist es mir aber nicht ganz klar, ob das nun auf realen Messungen beruht oder nur eine theoretische Berechnung ist. --Orci Disk 15:30, 14. Mai 2021 (CEST)
@Orci: Könntest Du die beiden Stellen in den Text einbauen, evtl. noch nach weiteren Literaturstellen suchen? --JWBE (Diskussion) 10:41, 17. Mai 2021 (CEST)
Sorry, aber dazu bin ich mir zu unsicher, wie die zweite Quelle einzustufen ist. Hätte ich weitere Quellen gefunden, hätte ich sie schon aufgeführt. --Orci Disk 10:56, 17. Mai 2021 (CEST)
Das scheint eine rein theoretische Arbeit zu sein. Dementsprechend würde ich die experimentelle Struktur einbauen und unter Eigenschaften darauf hinweisen, dass theoretische Rechnungen darauf hindeuten, dass es eine andere Struktur annehmen solle.--!nnovativ (Diskussion) 15:14, 27. Mai 2021 (CEST)

@!nnovativ, Orci: Wer von Euch würde gerne textliche Ergänzungen im Artikel machen? --JWBE (Diskussion) 15:39, 3. Jun. 2021 (CEST)

Dalteparin[Quelltext bearbeiten]

Die Summenformel und die molare Masse fehlen. Soll die Säureform oder das Natriumsalz genommen werden? Zudem unterscheiden sich die CAS-Nummern im Artikel (9041-08-1) und bei DrugBank (9005-49-6). --Leyo 10:02, 3. Mai 2021 (CEST) PS. Die Strukturformel zeigt überdies Heparin.

Summenformel/Molmasse kann man nicht bzw. nicht genau angeben, da es sich (wie auch bei den anderen niedermolekularen Heparinen (LMWH) Enoxaparin, Nadroparin und Tinzaparin) um ein Polysaccharid mit einer entsprechend variablen Struktur handelt. Die CAS-RN 9041-08-1 ist die des Dalteparin-Natriums, 9005-49-6 die des Heparins, das hast Du sicher auch schon festgestellt (Dalteparin ist letztlich nichts anderes als eine durch Abbau aus nativem Heparin gewonnene Fraktion mit einer relativen Molmasse zwischen 5600 und 6400, bei einem mittleren Wert von 6000). Ob man Säureform oder Natriumsalz nimmt, ist vermutlich Geschmacksache, bei den anderen LMWH ist es auch nicht einheitlich - vgl. auch diese Diskussion. Ich würde glaube ich eher die Natrium-Form bevorzugen, da das die pharmazeutisch eingesetzte Form ist, zu der man vermutlich mehr Info findet (habe aber noch nicht geschaut), und ein anderes Salz ist mir auch nicht bekannt. Auf jeden Fall braucht auch dieser Artikel einen Nachimport, da er (mal wieder) eine 1:1 Übersetzung des englischen Artikels ist --Benff 17:46, 3. Mai 2021 (CEST) Nachtrag: Sorry, muss mich korrigieren: die CAS-RN 9041-08-1 teilen sich offenbar alle LMWH-Natriumsalze. Habe im Artikel nun mal eine Polymer-Box eingesetzt. --Benff 15:08, 4. Mai 2021 (CEST)

Moschus#Zusammensetzung[Quelltext bearbeiten]

Die Zusammensetzung von Moschus ist unbelegt. In Table 1 von doi:10.1038/srep18975 hätte es Angaben. Sollen diese (ggf. ab einer Mindestkonzentration) übernommen werden oder gibt es bessere Quellen? --Leyo 11:05, 3. Mai 2021 (CEST)

Bactoprenol[Quelltext bearbeiten]

Laut en:Talk:Bactoprenol sind wohl auch lokal ein paar Anpassungen notwendig. --Leyo 00:16, 16. Mai 2021 (CEST)

Liegt wohl daran, dass es ein Naturstoff ist, aber andere Lehrbücher[3] beschreiben ihn als C55 (11x Isopren = Undeca) und nicht C50 bis C60. Gruß Matthias 20:38, 17. Jun. 2021 (CEST)

Fluorid-Ionen-Akkumulator[Quelltext bearbeiten]

Wie ich schon vor einiger Zeit in der Diskussionsseite vermerkt habe ist die Formulierung zur Zusammensetzung nicht eindeutig klar und die Chemie der Ladung/Entladung sollte auch qua Formel angegeben werden. --Elrond (Diskussion) 10:30, 20. Mai 2021 (CEST)

Da der Autor, Kuttenberger, inaktiv ist und hier niemand scheint helfen zu können, könnten unklare Angaben auch einfach entfernt werden. --Leyo 17:19, 1. Jun. 2021 (CEST)

Hexammincobalt(II)-chlorid[Quelltext bearbeiten]

CAS-Nr. und GefStKz fehlen. --Leyo 02:53, 21. Mai 2021 (CEST)

Ich konnte keine CAS und MSDS finden.Rjh (Diskussion) 07:03, 21. Mai 2021 (CEST)

Rubidiumdihydrogenarsenat[Quelltext bearbeiten]

Link zu CAS Common Chemistry funktioniert nicht. MfG -- (Diskussion) 16:11, 17. Jun. 2021 (CEST)

Es scheint diesen Stoff auf CAS Common Chemistry nicht zu geben. Die CAS-Nummer scheint aber zu stimmen, wie mehrere Quellen bestätigen. Ich weiß nicht, was wir da jetzt machen sollten. Ein Eintrag auf PubChem gibt es aber. --958s (Diskussion) 21:13, 17. Jun. 2021 (CEST)
Dafür gibt es extra den Parameter KeinCASLink, den ich nun gesetzt habe. Es sind halt (noch) nicht alle CAS-Nummern in der Datenbank der CAS Common Chemistry enthalten. --Ameisenigel (Diskussion) LI 21:18, 17. Jun. 2021 (CEST)
Der Setzer dieses Bausteins ist der Ansicht, diese Diskussion sei erledigt. Sie wird daher nach drei Tagen automatisch in das Archiv verschoben. Bist Du der Ansicht, diese Diskussion sei noch nicht erledigt, so scheue Dich nicht, diesen Baustein durch Deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen! --Ameisenigel (Diskussion) LI 20:10, 18. Jun. 2021 (CEST) Erledigte Diskussion

Kaliummetaborat[Quelltext bearbeiten]

Passt die Strukturformel, mal von der Farbigkeit abgesehen? --Leyo 22:45, 19. Jun. 2021 (CEST)

Das Bild (mit der offenkundig unzutreffenden Beschreibung Sodium metaborate 3D chemical structure) suggeriert, das Anion läge im gegenständlichen Festkörper vor wie isoliert im Vakuum. Das ist bereits mit der alten kristallographischen Studie von Zachariasen 1937 nicht vereinbar, die im Artikel angegeben ist, und auch in theoretischen Berechnungen zeigen sich die Anionen in Alkali- und Erdalkalimetaboraten in kondensierter Form, siehe Dirk Feil: X-ray diffraction and the potential distribution in crystals. In: Theoretical and Computational Chemistry, 1996, Band 3, S: 543–585. doi:10.1016/S1380-7323(96)80053-7. Empfehle Entfernung, ebenso in Natriummetaborat. --G. ~~ 23:06, 19. Jun. 2021 (CEST)
Ach, was verteil ich Arbeitsaufträge, ich hab’s direkt entfernt. Wäre es die Mühe wert, die Bilder auf Commons ihres irreführenden Charakters wegen zur Löschung vorzuschlagen, oder behalten die eh mehr oder weniger alles, was keine URV ist? --G. ~~ 23:13, 19. Jun. 2021 (CEST)
Besten Dank! Vom gleichen Uploader, Claudio Pistilli, wurde wohl schon eine dreistellige Anzahl an chemischen Strukturen gelöscht. Gegenwärtig ist das Bild aber noch in zwei Artikeln eingebunden, was ein Behaltensgrund wäre. --Leyo 23:38, 19. Jun. 2021 (CEST)
Ach du jemine, diese LD ist instruktiv. Die infinite Sperre war mit viel Fleiß erarbeitet. Gibt es irgendein Tool, das nach Uploader sortiert Bilder anzeigt, die in einer Sprachversion der Wikipedia eingebunden werden? Wenn ja, sollten wir das systematisch durchgehen. --G. ~~ 23:50, 19. Jun. 2021 (CEST)
GLAMorous kann das, wobei nicht auf eine Sprachversion eingegrenzt werden kann.
Folgende seiner Uploads von chemischen Strukturen werden in der de-WP eingebunden: Datei:Potassium selenite.png, Datei:Sodium dihydrogen arsenate.png, Datei:Sodium hypobromite.png, Datei:Sodium metaphosphate2.png, Datei:Isocitric acid3D.png --Leyo 01:15, 20. Jun. 2021 (CEST)
Willkommen beim Ionenballett! Treten Sie näher, meine Damen und Herren, und bestaunen Sie den berühmten Selenitowski, eingefroren in einer fragwürdigen mesomeren Grenzformel, wie er kerzengerade da steht, als gäbe es sein freies Elektronenpaar nicht! Umringt wird er von seinen liebreizenden Assistentinnen Kalija und Kaljana in perfekter C2h-Symmetrie!
Also soweit ich sehen kann, ist von den letztgenannten Bildern keines so sachlich falsch wie die zu den Metaboraten, bei denen ja schon die Bindungsverhältnisse nicht stimmten. Die Bildqualität ist bei allen nicht toll. Mit den „Strukturformeln“ zu den Salzen habe ich grundsätzlichere Probleme, weil ich nicht sehe, dass sie irgendeinen positiven Effekt haben könnten (außer dass halt ein Bild im Artikel ist, aber das sollte kein Selbstzweck sein). Sie sind tatsächlich keine Strukturformeln, sondern kombinieren willkürlich – teilweise selbst fragwürdige – Strukturformeln freier Ionen. Wenn der Festkörper die Struktur der freien (isolierten oder hydratisierten) Ionen im Wesentlichen erhält, aber keine Kristallstruktur zur Verfügung steht, sollten besser Kationen und Anionen getrennt angegeben werden, wie bspw. bei Kaliumsulfit. Die Datei:Potassium selenite.png ist so schäbig, dass ich sie direkt herausnehme, bei den anderen Salzen halte ich mich mal zurück, weil ich nicht weiß, ob ihr anderen das auch so seht. Die Datei:Isocitric acid3D.png mit ihrer durchgehend gestaffelten Konformation würde ich ebenfalls hinterfragen. Ich bin kein Organiker, aber wenn ich da durchzähle, fallen mir zwei potentielle Kandidaten für intramolekulare Wasserstoffbrückenbindungen ein. Wenn man keine Energieminimierung durchführt, braucht man aber auch kein fancy 3D-Modell, das so tut, als würde es die – oder wenigstens eine in der Realität relevante – 3D-Struktur des Moleküls wiedergeben. --G. ~~ 12:26, 20. Jun. 2021 (CEST)