Épehy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Épehy
Épehy (Frankreich)
Épehy
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Roisel
Gemeindeverband Communauté de communes du canton de Roisel.
Koordinaten 50° 0′ N, 3° 8′ O50.00833.1294Koordinaten: 50° 0′ N, 3° 8′ O
Höhe 99–147 m
Fläche 17,33 km²
Einwohner 1.216 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 70 Einw./km²
Postleitzahl 80740
INSEE-Code
.

Épehy ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 1216 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie.

Geografie[Bearbeiten]

Épehy liegt zwanzig Kilometer südwestlich von Cambrai.[1]

Schlacht von Épehy[Bearbeiten]

Hauptartikel: Schlacht von Épehy

Die Schlacht von Épehy war eine Schlacht des Ersten Weltkriegs vom 18. September 1918 unter Beteiligung der britischen Vierten Armee (unter dem Kommando von General Henry Rawlinson ) gegen deutsche Vorposten-Stellungen vor der Hindenburg-Linie. Feldmarschall Douglas Haig wollte ursprünglich keinen direkten Angriff auf die Siegfriedstellung durchführen lassen; die Verluste aus den früheren Kämpfen waren ihm einfach zu hoch: 600.000 Tote seit März, 180.000 von denen in den letzten sechs Wochen. Deshalb hielt er General Henry Rawlinson Plan für zu kühn. Erst nach der Schlacht von Havrincourt hielt er ein solches Unternehmen für durchführbar und genehmigte den Plan am 13. September 1918.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1098 1175 1059 1079 1044 1088 1152

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Épehy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Gemeinde auf annuaire-mairie.fr