Proyart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur französischen Slawistin siehe Jacqueline de Proyart.
Proyart
Proyart (Frankreich)
Proyart
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Chaulnes
Gemeindeverband Communauté de communes de Haute Picardie.
Koordinaten 49° 53′ N, 2° 42′ O49.8877777777782.7080555555556Koordinaten: 49° 53′ N, 2° 42′ O
Höhe 32–93 m
Fläche 9,86 km²
Einwohner 652 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km²
Postleitzahl 80340
INSEE-Code

Das Kriegerdenkmal
.

Proyart (picardisch: Proéyart) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 652 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde gehört zum Kanton Chaulnes und ist Teil der Communauté de communes de Haute Picardie.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 6,5 km südlich von Bray-sur-Somme in der Santerre. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Norden bis zum linken Ufer der Somme und im Süden bis zur Départementsstraße D1029 (Teil des Systems der Chaussée Brunehaut) von Amiens nach Saint-Quentin. Zu Proyart gehört der Weiler Bois-la-haut.

Geschichte[Bearbeiten]

Proyart war der Schauplatz von Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg vom 10. bis zum 12. August 1918, an denen auch australische Truppen beteiligt waren.[1]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
501 527 513 509 514 522 585 637

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Jean-Claude Louvet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Proyart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien