Louvencourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louvencourt
Wappen von Louvencourt
Louvencourt (Frankreich)
Louvencourt
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Acheux-en-Amiénois
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays du Coquelicot.
Koordinaten 50° 6′ N, 2° 30′ O50.0944444444442.5119Koordinaten: 50° 6′ N, 2° 30′ O
Höhe 95–152 m
Fläche 7,74 km²
Einwohner 270 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Postleitzahl 80560
INSEE-Code

Louvencourt ist eine französische Gemeinde mit 270 Einwohnern (1. Januar 2011) im Département Somme in Frankreich.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Louvencourt liegt im Norden Frankreichs, etwa auf halbem Wege zwischen den Städten Amiens und Arras.

Geschichte[Bearbeiten]

Militärlazarett und Militärfriedhof[Bearbeiten]

Zwischen Juli 1915 und August 1916 gab es ein britisches Feldlazarett in Louvencourt. Der Ort befand sich etwa zehn Kilometer entfernt von der Frontlinie am 1. Juli 1916. Mit dem Einsetzen der Somme-Offensive schwand die Bedeutung des Lazaretts und es wurde schließlich weiter nach Osten verlegt. Der Friedhof, den das Lazarett angelegt hatte, wurde dann nur noch wenig benutzt, bis ein deutscher Vorstoß die Frontlinie im April 1918 wieder auf die Stellungen von 1916 verschob. Der Friedhof war einer der ersten, die die Commonwealth War Graves Commission nach dem Ersten Weltkrieg anlegte. Auf dem Friedhof befinden sich heute 151 Gräber von Angehörigen des britischen Commonwealth aus dem 1. Weltkrieg und 76 Gräber französischer Gefallener des 1. Weltkrieges. Drei Gräber aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges befinden sich ebenfalls auf dem Friedhof.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 274 304 306 283 259 264 263

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Roland Leighton, der als Verlobter von Vera Brittain bekannt wurde, starb im Ersten Weltkrieg in einem Feldlazarett in Louvencourt und ist auf einem britischen Militärfriedhof südöstlich der Stadt an der D938 begraben.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Louvencourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cemetery Details Louvencourt Military Cemetery Webseite der Commonwealth War Graves Commission Auf dem Friedhof befinden sich auch acht Gräber, die ursprünglich in einer speziellen Abteilung auf dem Gemeindefriedhof von Vauchelles-les-Authie 1,6 Kilometer von Louvencourt entfernt angelegt worden waren.
  2. Leighton, Roland Aubray Casualty Details von der Webseite der Commonwealth War Graves Commission.