Muille-Villette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muille-Villette
Muille-Villette (Frankreich)
Muille-Villette
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Hamois.
Koordinaten 49° 44′ N, 3° 4′ O49.7280555555563.0672222222222Koordinaten: 49° 44′ N, 3° 4′ O
Höhe 58–75 m
Fläche 6,53 km²
Einwohner 830 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 127 Einw./km²
Postleitzahl 80400
INSEE-Code
.

Muille-Villette ist eine französische Gemeinde mit 830 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie im Norden von Frankreich. Die Gemeinde gehört zum Kanton Ham und ist Teil der Communauté de communes du Pays Hamois.

Geographie[Bearbeiten]

Zerstörungen im Bahnhof von Ham 1917

Die mit Ham zusammengewachsene Gemeinde, die von der Départementsstraße D932 in Nord-Süd-Richtung durchzogen wird, bildet den südlichen Teil der Agglomeration des Kantonshauptorts und umfasst im Wesentlichen das Gebiet südlich der Bahnstrecke von Amiens nach Laon, der Bahnhof von Ham liegt auf dem Gebiet der Gemeinde. Der Ortsteil Villette liegt etwas isoliert im Südwesten am Bach Allemagne.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
804 816 822 800 745 785 817

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Patrick Souply.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Muille-Villette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien