Assevillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Assevillers
Wappen von Assevillers
Assevillers (Frankreich)
Assevillers
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Chaulnes
Gemeindeverband Haute Picardie.
Koordinaten 49° 54′ N, 2° 50′ O49.8969444444442.8361111111111Koordinaten: 49° 54′ N, 2° 50′ O
Höhe 57–84 m
Fläche 5,47 km²
Einwohner 289 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 53 Einw./km²
Postleitzahl 80200
INSEE-Code

Mariä-Himmelfahrt-Kirche in Assevillers
.

Assevillers (picardisch: Asvilé) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 289 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde gehört zum Kanton Chaulnes und ist Teil der Communauté de communes de Haute Picardie.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund acht Kilometer südwestlich von Péronne und wird in ihrem Ostteil von der Autoroute A1 mit zwei großen Rastanlagen (Aires d‘Assevillers) und der parallel dazu geführten Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke des LGV Nord durchschnitten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
199 203 221 262 256 228 260 287

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Michel Guilbert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Schleifstein „Grès de Saint-Martin Polissoir“ aus der Jungsteinzeit, als Monument Historique klassifiziert seit 1899.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Assevillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien