Davide Campari-Milano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davide Campari-Milano, S.p.A.
Rechtsform Società per Azioni
ISIN IT0003849244
Gründung 1860 (als Einzelunternehmen),
aktuelle Rechtsform seit 1946[1]
Sitz ItalienItalien Italien, Mailand
Mitarbeiter über 4000 (2013)[2]
Umsatz 1.008,4 Mio. Euro (2009)[3]
Branche Getränke
Website www.camparigroup.com
Campari Bitter
Campari Soda 0,1 L, Flaschendesign aus den 1930er Jahren

Die Davide Campari-Milano, S. p. A. ist eine italienische Aktiengesellschaft, die mittels mehrerer Tochterunternehmen der Gruppo Campari (Campari-Gruppe) Spirituosen, Weine und nichtalkoholische Getränke herstellt und diese vor allem in Italien, Deutschland (durch die Campari Deutschland GmbH mit Sitz in Oberhaching) und Brasilien, insgesamt aber in über 190 Ländern vertreibt.

Die Gruppe erzielte 2009 einen Umsatz von einer Milliarde Euro und hat zurzeit (2013) über 4000 Mitarbeiter.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde das Unternehmen 1860 in Mailand von Gaspare Campari, dem Entwickler des Originalrezepts für den Kräuterlikör und Aperitif Campari.

1995 übernahm Campari den italienische Geschäftsbereich der niederländischen Getränkegruppe BolsWessanen. Damit erwarb die Gesellschaft wichtige Marken wie Crodino, Cynar, Lemonsoda, Oransoda, Biancosarti und Crodo.[4][5]

2012 übernahm Campari für umgerechnet 350 Millionen Euro die Aktienmehrheit an der jamaikanischen Unternehmensgruppe Lascelles deMercado und damit die Rum-Marken Appleton, Wray & Nephew und Coruba; die Transaktion ist die bisher drittgrößte Firmenübernahme in der Geschichte von Campari.

2014 wurde der italienische Spirituosenhersteller Fratelli Averna (auch Gruppo Averna; Marken Averna, Braulio, Grappa Frattina) zu einem Kaufpreis von 103,75 Mio. Euro komplett übernommen.[6][7]

Aktie[Bearbeiten]

Die Davide Campari, Milano, S. p. A., ist zu 51 % im Besitz der Gründerfamilie, die übrigen Aktien sind in Streubesitz und werden seit Juli 2001 an der Mailänder Börse gehandelt. Ihre ISIN ist IT 000 384 924 4. Benannt ist die Gesellschaft nach Davide Campari, dem Sohn des Gründers Gaspare Campari.

Märkte[Bearbeiten]

Die Umsätze teilen sich wie folgt auf:

  • Italien: 401,4 Mio. Euro; 43,1 %
  • Europa: 175,2 Mio. Euro; 18,8 %
  • Amerika: 314,6 Mio. Euro; 33,7 %
  • Rest der Welt und Duty free 41,2 Mio. Euro; 4,4 %

Wichtige Marken[Bearbeiten]

Zu den über 40 Marken der Gruppe zählen Campari, Camparisoda, Lemonsoda, Aperol, Aperol Soda, Cynar, Ouzo 12, Skyy Vodka, Glen Grant, Cinzano, Wild Turkey, Carolans, Irish Mist, Frangelico, Old Smuggler, Braemar und Teruzzi & Puthod, seit 2012 auch die Rum-Marken Appleton, Wray & Nephew und Coruba.

In Italien vertreibt Campari den Likör Jägermeister, in Deutschland unter anderem Licor 43. In Brasilien besitzt die Gruppe die Marken Dreher, Old Eight e Drury’s.

Bei den nichtalkoholischen Getränken ist die Firma nur in Italien sehr stark mit den Marken Crodino und Lemonsoda sowie deren Tochtermarken Oransoda und Pelmosoda.

Quelle[Bearbeiten]

  1. Davide Campari-Milano S.p.A. History (englisch), Unternehmensgeschichte (Quelle: International Directory of Company Histories, Vol. 57. St. James Press, 2004, aufgerufen am 11. August 2013).
  2. Camparigroup.com, aufgerufen am 23. Juli 2013.
  3. BRIEF-Campari 2008 results
  4. http://www.camparigroup.com/en/our-group/history/group
  5. Riboni Enzo: Che cosa ci berremo dopo il Crodino. CAMPARI . ACQUISITA LA PARTE ITALIANA DELLA BOLS, L' AMMINISTRATORE DELEGATO SPIEGA LA STRATEGIA PER DOMANI TITOLO in Corriere della Sierra vom 30 gennaio 1995
  6. Lebensmittelzeitung, 15. April 2014
  7. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/fusion-in-italiens-spirituosen-industrie-campari-kauft-averna/9765100.html. Handelsblatt, 15. April 2014

Weblinks[Bearbeiten]