Département Haute-Vienne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Haute-Vienne)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Département Haute-Vienne
Wappen des Departements Département Haute-Vienne
Finistère Côtes-d’Armor Ille-et-Vilaine Morbihan Loire-Atlantique Vendée Manche Mayenne Orne Calvados Maine-et-Loire Sarthe Indre-et-Loire Vienne Deux-Sèvres Indre Loir-et-Cher Eure Eure-et-Loir Seine-Maritime Oise Aisne Somme Pas-de-Calais Nord Ardennes Marne Meuse Meurthe-et-Moselle Haute-Marne Vosges Moselle Haut-Rhin Bas-Rhin Territoire de Belfort Cher Loiret Yonne Aube Côte-d’Or Nièvre Haute-Saône Essonne Yvelines Seine-et-Marne Val-d’Oise Hauts-de-Seine Val-de-Marne Seine-Saint-Denis Paris Doubs Jura Saône-et-Loire Allier Creuse Haute-Vienne Charente Charente-Maritime Corrèze Dordogne Gironde Puy-de-Dôme Loire Rhône Ain Haute-Savoie Cantal Lot Savoie Haute-Loire Isère Ardèche Landes Lot-et-Garonne Hautes-Alpes Drôme Alpes-Maritimes Var Alpes-de-Haute-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhône Gard Hérault Lozère Aveyron Tarn Tarn-et-Garonne Gers Pyrènèes-Atlantiques Hautes-Pyrénées Aude Pyrénées-Orientales Haute-Garonne Ariège Haute-Corse Corse-du-Sud Vereinigtes Königreich Andorra Guernsey Jersey Niederlande Belgien Luxemburg Deutschland Liechtenstein Monaco Österreich Schweiz Italien SpanienLage des Departements Département Haute-Vienne in Frankreich
Über dieses Bild
Region Limousin
Präfektur Limoges
Unterpräfektur(en) Bellac
Rochechouart
Einwohner 376.058 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 68 Einw. pro km²
Fläche 5.520 km²
Arrondissements 3
Kantone 42
Gemeinden 201
Präsidentin des
Generalrats
Marie-Françoise Pérol-Dumont[1] (PS)
ISO-3166-2-Code FR-87

Das Département Haute-Vienne [otˈvjɛn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 87. Es liegt in der Mitte des Landes in der Region Limousin und ist nach dem Fluss Vienne benannt.

Geographie[Bearbeiten]

Das Département Haute-Vienne grenzt im Norden an die Départements Vienne und Indre, im Osten an das Département Creuse, im Südosten an das Département Corrèze, im Südwesten an das Département Dordogne sowie im Westen an das Département Charente.

Das Département liegt in den nordwestlichen Ausläufern des Zentralmassivs, der Südosten ragt in das Plateau de Millevaches. Bedeutendster Fluss ist die namensgebende Vienne, die im Plateau de Millevaches entspringt, das Département von Südosten aus erreicht, dann nach Westen dreht, die zentral gelegene Hauptstadt Limoges durchfließt und das Département in der zweitgrößten Stadt Saint-Junien verlässt. Den Norden des Départements durchzieht die Gartempe. Der Südwesten ist Teil des Regionalen Naturparks Périgord-Limousin.

Städte[Bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Haute-Vienne sind:

Stadt Einwohner
(2011)
Arrondissement
Limoges 137.758 Limoges
Saint-Junien 11.506 Rochechouart
Panazol 10.417 Limoges
Couzeix 8.481 Limoges
Isle 7.508 Limoges
Saint-Yrieix-la-Perche 6.887 Limoges
Le Palais-sur-Vienne 6.029 Limoges
Feytiat 6.004 Limoges
Ambazac 5.555 Limoges
Aixe-sur-Vienne 5.488 Limoges

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Das Département Haute-Vienne gliedert sich in 3 Arrondissements, 42 Kantone und 201 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2011)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Bellac 40.105 1.780 22,5 8 63
Limoges 298.232 2.945 101,3 28 108
Rochechouart 37.721 795 47,4 6 30

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cg87.fr/le-conseil-general/lorganisation-de-lassemblee-departementale/ abgerufen am 19. August 2012

45.8591666666671.2633333333333Koordinaten: 45° 52′ N, 1° 16′ O