Scott Gordon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Gordon Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Februar 1963
Geburtsort Brockton, Massachusetts, USA
Größe 178 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
1982–1986 Boston College
1986–1987 Fredericton Express
1987–1988 Baltimore Skipjacks
1988–1989 Johnstown Chiefs
1989–1991 Québec Nordiques
1991–1992 Team USA
1992–1993 Nashville Knights
1993–1994 Knoxville Cherokees

Scott M. Gordon (* 6. Februar 1963 in Brockton, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeytorwart und derzeitiger -trainer. Bis Juni 2014 arbeitete er als Assistenztrainer bei den Toronto Maple Leafs unter Cheftrainer Randy Carlyle.

Karriere[Bearbeiten]

Nachdem Gordon drei Jahre lang für das Boston College Eishockey gespielt hatte, begann er seine professionelle Karriere 1986 in der American Hockey League, wo er bis 1989 für diverse Farmteams der Québec Nordiques spielte, die ihn ungedraftet unter Vertrag genommen hatten. Zwischen 1989 und 1991 absolvierte er 23 Partien in der NHL für die Nordiques. Dort konnte er sich allerdings nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen. Anschließend ging er wieder zurück in die AHL, in der er es auf insgesamt 150 Spiele brachte.

Im Jahr 1992 nahm er mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft an den Olympischen Winterspielen in Albertville teil, kam dort allerdings nur zu einem 17-minütigen Kurzeinsatz.

Gordon trainierte von 2003 bis 2008 die Providence Bruins in der AHL. Nachdem er nach der Saison 2007/08 mit dem Louis A. R. Pieri Award für den besten Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde, verpflichteten ihn im August 2008 die New York Islanders aus der NHL. Nachdem der Start in die Saison 2010/11 sportlich unbefriedigend verlief und die Isles zehn Spiele in Folge ohne Sieg blieben, wurde er am 15. November 2010 entlassen. Jack Capuano wurde sein Nachfolger bei den Islanders. Bei der Weltmeisterschaft 2011 stand Gordon als Cheftrainer der Vereinigten Staaten hinter der Bande.

Im Juni 2011 wurde er von den Toronto Maple Leafs gemeinsam mit Greg Cronin als Assistenztrainer verpflichtet und ersetzte das Duo Keith Acton und Tim Hunter.[1] Nach der Saison 2013/14 wurde er entlassen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Shutouts
Reguläre Saison 2 23 2 16 0 0
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leafs Appoint Two New Assistant Coaches. Toronto Maple Leafs, 20. Juni 2011, abgerufen am 20. Juni 2011 (englisch).