Velilla de Cinca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Velilla de Cinca
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Velilla de Cinca
Velilla de Cinca (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Bajo Cinca
Koordinaten 41° 35′ N, 0° 16′ O41.5869444444440.26138888888889125Koordinaten: 41° 35′ N, 0° 16′ O
Höhe: 125 msnm
Fläche: 16,54 km²
Einwohner: 447 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 27,03 Einw./km²
Postleitzahl: 22528
Gemeindenummer (INE): 22245 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José Luis Sanjuán Gallinat (PAR)
Webpräsenz der Gemeinde

Velilla de Cinca (katalanisch Vilella de Cinca) ist eine Gemeinde in der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Sie liegt in der Comarca Bajo Cinca am rechten Ufer des Río Cinca und gehört zur überwiegend katalanischsprachigen Franja de Aragón.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1252 gab König Jakob I. von Aragonien die Burg von Velilla an Ramón de Moncada, der diese aber bald darauf an das Kloster Abengania verkaufte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Entwicklung seit 1900
1900 1910 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1986 1992 1999 2004
980 993 851 818 823 760 658 569 556 519 478 441

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die barocke Pfarrkirche Sant Llorenç.
  • Die Einsiedelei Sant Valer (13. Jahrhundert).
  • Eine Nekropole aus römischer Zeit.

Literatur[Bearbeiten]

  • Monton Broto, Félix J.: El mausoleo romano de Velilla de Cinca. (Hrsg. Institución Fernando el Católico, Zaragoza 1982)
  • Verschiedene Autoren: Velilla de Cinca y su ermita de San Valero. (Hrsg. Heraldo de Aragón, Zaragoza 1983)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Velilla de Cinca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).