Ontiñena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Ontiñena
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Ontiñena
Ontiñena (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Bajo Cinca
Koordinaten 41° 41′ N, 0° 5′ O41.6752777777780.088611111111111215Koordinaten: 41° 41′ N, 0° 5′ O
Höhe: 215 msnm
Fläche: 136,60 km²
Einwohner: 585 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 4,28 Einw./km²
Postleitzahl: 22232
Gemeindenummer (INE): 22165 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Angel Torres Mur (PP)

Ontiñena ist eine Gemeinde in der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Sie liegt in der Comarca Bajo Cinca am rechten Ufer des Río Alcanadre und am Fuß der Sierra de Ontiñena.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahr 1194 von König Alfons II. von Aragonien dem Kloster Sigena übergeben.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Entwicklung seit 1900
1900 1910 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1986 1992 1999 2004 2005
1.827 1.883 1.582 1.281 1.135 1.041 875 722 752 751 651 623 621

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die einschiffige gotische Pfarrkirche Santa María la Mayor mit spätromanischem Westportal und polygonaler Apsis.
  • Die Einsiedelei San Gregorio (die Einsiedelei Virgen del Pilar wurde im Spanischen Bürgerkrieg niedergebrannt und später abgebrochen).
  • Verschiedene archäologische Fundstätten aus römischer Zeit.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ontiñena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).