Yvan Cournoyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Yvan Cournoyer Eishockeyspieler
Yvan Cournoyer
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. November 1943
Geburtsort Drummondville, Québec, Kanada
Spitzname Roadrunner
Größe 170 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1960–1961 Lachine Maroons
1961–1964 Montréal Junior Canadiens
1964–1979 Montréal Canadiens

Yvan Serge „Roadrunner“ Cournoyer (* 22. November 1943 in Drummondville, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der von 1963 bis 1979 für die Montréal Canadiens in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

„Roadrunner“ nannten sie in Montreal einen der schnellsten Spieler, den sie je bei den Canadiens hatten. Yvan Cornoyer hatte in seinen 16 Jahren in der NHL meist mehr als 25 Tore geschossen. In 3 seiner Spielzeiten war er Kapitän der Canadiens. Nur Henri Richard der vier Saisons mehr spielte, durfte öfter den Stanley Cup in Händen halten. Yvan gewann den Cup 10 Mal. Seine stärkste Playoff Saison spielte er 1973. In diesem Jahr erzielte er 15 Tore und gewann dafür die Conn Smythe Trophy. Denkwürdig auch sein Auftritt bei der Summit Series 1972 als er den spielentscheidenden Spielzug einleitete.

1982 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 16 968 428 435 863 255
Playoffs 12 147 64 63 127 47

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]