Scott Stevens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Scott Stevens Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. April 1964
Geburtsort Kitchener, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #4
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1982, 1. Runde, 5. Position
Washington Capitals
Spielerkarriere
1980–1982 Kitchener Rangers
1982–1990 Washington Capitals
1990–1991 St. Louis Blues
1991–2004 New Jersey Devils

Ronald Scott Stevens (* 1. April 1964, Kitchener, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der von 1982 bis 2004 in der National Hockey League als Verteidiger für die Washington Capitals (1982–1990), die St. Louis Blues (1991) und die New Jersey Devils (1992–2004) spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Scott Stevens wurde an fünfter Stelle im NHL Entry Draft 1982 von den Washington Capitals gezogen. Seine größten Erfolge erreichte er mit den New Jersey Devils, die er als Mannschaftskapitän zu drei Stanley-Cup-Siegen führte; er wurde dabei im Jahr 2000 als wertvollster Spieler der Playoffs mit der Conn Smythe Trophy ausgezeichnet.

Er galt als einer der härtesten Checker der NHL-Geschichte. Seine Checks waren meist fair und regelgerecht, dennoch waren sie so hart, dass sie bei manchen Gegenspielern zu Verletzungen führten, die deren Karrieren gefährdeten. Eric Lindros und Paul Kariya waren einige der prominentesten Opfer seines kompromisslosen Einsatzes. Als kompletter Verteidiger brillierte Stevens besonders in der Defensive und war im Eins-gegen-Eins-Spiel fast nicht zu bezwingen.

Obwohl er ein so genannter „Defensive Defenseman“ war, erzielte Stevens in 1635 Spielen beachtliche 908 Scorerpunkte (196 Tore, 712 Assists). Herausragend war seine Plus/Minus-Statistik von +393. In der Saison 1993-1994 erzielte er den Spitzenwert von +53, gewann damit den NHL Plus/Minus Award (damals noch: Alka-Seltzer Plus Award) und belegte bei der Wahl des besten NHL-Verteidigers in der regulären Saison (James Norris Trophy) den zweiten Platz hinter Ray Bourque. Trotz mehrerer Nominierungen für diese Trophy konnte er sie in seiner Karriere nie gewinnen.

Verabschiedung von Scott Stevens in der Continental Airlines Arena

Nach einer Gehirnerschütterung und dem NHL-Lockout der Saison 2004/2005 zog sich Scott Stevens am 6. September 2005 vom aktiven Eishockey zurück. Seine 1635 Spiele sind NHL-Rekord für einen Verteidiger. Seine Rückennummer 4 wird von den New Jersey Devils nicht mehr vergeben. Scott Stevens ist der erste Spieler in der Geschichte der Devils, der diese besondere Auszeichnung erhielt.

Am 12. November 2007 wurde Scott Stevens in die Hockey Hall of Fame aufgenommen.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/− SM Sp T V Pkt +/− SM
1980/81 Kitchener Ranger B’s OHA-B 39 7 33 40 82
1980/81 Kitchener Rangers OHL 1 0 0 0 0
1981/82 Kitchener Rangers OHL 68 6 36 42 158 15 1 10 11 21
1982 Kitchener Rangers MemCup 5 0 2 2 11
1982/83 Washington Capitals NHL 77 9 16 25 +14 195 4 1 0 1 ±0 26
1983/84 Washington Capitals NHL 78 13 32 45 +26 201 8 1 8 9 ±0 21
1984/85 Washington Capitals NHL 80 21 44 65 +19 221 5 0 1 1 −4 11
1985/86 Washington Capitals NHL 73 15 38 53 ±0 165 9 3 8 11 ±0 12
1986/87 Washington Capitals NHL 77 10 51 61 +13 283 7 0 5 5 ±0 19
1987/88 Washington Capitals NHL 80 12 60 72 +14 184 13 1 11 12 ±0 46
1988/89 Washington Capitals NHL 80 7 61 68 +1 225 6 1 4 5 −2 11
1989/90 Washington Capitals NHL 56 11 29 40 +1 154 15 2 7 9 −1 25
1990/91 St. Louis Blues NHL 78 5 44 49 +23 150 13 0 3 3 +8 36
1991/92 New Jersey Devils NHL 68 17 42 59 +24 124 7 2 1 3 −5 29
1992/93 New Jersey Devils NHL 81 12 45 57 +14 120 5 2 2 4 −2 10
1993/94 New Jersey Devils NHL 83 18 60 78 +53 112 20 2 9 11 −1 42
1994/95 New Jersey Devils NHL 48 2 20 22 +4 56 20 1 7 8 +10 24
1995/96 New Jersey Devils NHL 82 5 23 28 +7 100
1996/97 New Jersey Devils NHL 79 5 19 24 +26 70 10 0 4 4 −2 2
1997/98 New Jersey Devils NHL 80 4 22 26 +19 80 6 1 0 1 +4 8
1998/99 New Jersey Devils NHL 75 5 22 27 +29 64 7 2 1 3 −2 10
1999/00 New Jersey Devils NHL 78 8 21 29 +30 103 23 3 8 11 +9 6
2000/01 New Jersey Devils NHL 81 9 22 31 +40 71 25 1 7 8 +3 37
2001/02 New Jersey Devils NHL 82 1 16 17 +15 44 6 0 0 0 +5 4
2002/03 New Jersey Devils NHL 81 4 16 20 +18 41 24 3 6 9 +14 14
2003/04 New Jersey Devils NHL 38 3 9 12 +3 22
OHL gesamt 69 6 36 42 158 15 1 10 11 21
NHL gesamt 1635 196 712 908 +393 2785 233 26 92 118 +34 378

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1983 Kanada WM 10 0 2 2 8
1985 Kanada WM 8 1 2 3 6
1987 Kanada WM 2 0 1 1 2
1989 Kanada WM 7 2 1 3 2
1991 Kanada Canada Cup 8 1 0 1 4
1996 Kanada World Cup 8 0 2 2 4
1998 Kanada Olympia 6 0 0 0 2
Herren gesamt 49 4 8 12 28

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Scott Stevens mit dem ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush

International[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]