Aquaristik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Ein 100-Liter-Süßwasseraquarium

Die Aquaristik umfasst die Tätigkeiten, die mit dem Betrieb eines Aquariums und der Pflege der darin gehaltenen Lebewesen verbunden sind. Die Aquaristik kann professionell (Zoos, Zucht, Wissenschaft) oder amateurhaft (als Freizeitbetätigung) ausgeübt werden. Personen, die ein Aquarium pflegen, werden als Aquarianer bezeichnet. Dabei sollte allerdings immer beachtet werden, das ein Aquarium für Lebewesen eingerichtet wird und nicht als Dekogegenstand angesehen werden darf. Auch Fische sind Lebewesen die nach dem Tierschutzgesetz gehalten werden müssen.

Die Aquaristik gliedert sich in die Süßwasseraquaristik und die Meerwasseraquaristik. Diese Unterscheidung richtet sich nach dem Salzgehalt (Salinität) des verwendeten Wassers. Der Salzgehalt in einem Brackwasseraquarium liegt zwischen dem eines Süßwasser- und dem eines Salzwasseraquariums.

Siehe auch: Aquarium

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]