Bundestagswahlkreis Rastatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 273: Rastatt
Lage des Bundestagswahlkreises Karlsruhe Stadt in Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Bundesland Baden-Württemberg
Wahlkreisnummer 273
Wahlberechtigte 207.560
Wahlbeteiligung 71,4 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Kai Whittaker
Partei CDU
Stimmanteil 53,5 %

Der Bundestagswahlkreis Rastatt (2005: Wahlkreis 274, 2009: Wahlkreis 273) ist seit 1949 ein Wahlkreis in Baden-Württemberg. Er umfasst den Landkreis Rastatt und den Stadtkreis Baden-Baden.[1] Seit 1949 wurde der Wahlkreis stets von den Direktkandidaten der CDU gewonnen.

Bei der letzten Bundestagswahl waren 207.560 Einwohner wahlberechtigt.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweitstimmen zur Bundestagswahl 2017
Wahlkreis 273 Rastatt
 %
40
30
20
10
0
37,9
17,0
12,7
11,5
11,4
5,4
1,0
3,1
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-11,3
-3,6
+6,9
+5,7
+2,3
+1,3
+0,5
-1,8

Zur Bundestagswahl am 24. September 2017 kandidieren die folgenden Direktkandidaten[2]:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Kai Whittaker CDU 44,1 37,9
Gabriele Katzmarek SPD 19,0 17,0
Manuel Hummel GRÜNE 10,9 11,4
Rolf Pilarski FDP 7,2 11,5
Joachim Kuhs AfD 12,2 12,7
Norbert Maßon Die Linke 4,6 5,4
Eduard Meßmer Freie Wähler 1,8 1,0
Marco Buntenbach Die Rechte 0,1 0,1
Peter Rapps Einzelbewerber 0,1

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Kai Whittaker CDU 53,5 49,2
Gabriele Katzmarek SPD 23,0 20,6
Lutz Jäckel FDP 3,1 5,8
Jörg Rupp GRÜNE 8,4 9,1
Norbert Maßon DIE LINKE 3,5 4,1
Heinz Kraft PIRATEN 2,1 2,0
Karl-Heinz Pfirrmann NPD 1,1 1,0
REP 0,3
Tierschutzpartei 0,7
ÖDP 0,2
PBC 0,1
Volksabstimmung 0,2
MLPD 0,0
BüSo 0,0
Bernd Kölmel AfD 4,8 5,8
BIG 0,0
pro Deutschland 0,1
FREIE WÄHLER 0,5
PARTEI DER VERNUNFT 0,1
RENTNER 0,3
Alois Degler Einzelbewerber 0,5

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Peter Götz CDU 48,0 38,9 41,6
Nicolette Kressl SPD 23,3 19,1 31,5
Hans-Peter Behrens GRÜNE 10,8 11,6 8,4
Josef Benz FDP 10,0 17,8 11,0
REP 0,7 1,0
Norbert Maßon LINKE 6,3 7,0 3,8
PBC 0,2 0,3
Nelly Rühle NPD 1,7 1,2 1,1
PIRATEN 1,8
BüSo 0,1 0,1
ödp 0,3
MLPD 0,0 0,1
Volksabstimmung 0,2
Die Tierschutzpartei 0,8
VIOLETTE 0,2
DVU 0,1

Wahlkreissieger seit 1949[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei
1949 Wendelin Morgenthaler CDU
1953 Wendelin Morgenthaler CDU
1957 Ludwig Kroll CDU
1961 Hugo Hauser CDU
1965 Hugo Hauser CDU
1969 Hugo Hauser CDU
1972 Hugo Hauser CDU
1976 Bernhard Friedmann CDU
1980 Bernhard Friedmann CDU
1983 Bernhard Friedmann CDU
1987 Bernhard Friedmann CDU
1990 Peter Götz CDU
1994 Peter Götz CDU
1998 Peter Götz CDU
2002 Peter Götz CDU
2005 Peter Götz CDU
2009 Peter Götz CDU
2013 Kai Whittaker CDU
2017 Kai Whittaker CDU

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 15 Rastatt Landkreis Rastatt, Stadt Baden-Baden, Landkreis Bühl
1953–1961 189 Rastatt
1965–1972 193 Rastatt
1976 193 Rastatt Landkreis Rastatt ohne die Gemeinden Lichtenau und Loffenau, Stadt Baden-Baden, vom Ortenaukreis die Gemeinden Achern, Kappelrodeck, Lauf, Ottenhöfen, Sasbach, Sasbachwalden und Seebach
1980–1994 177 Rastatt Landkreis Rastatt, Stadt Baden-Baden, vom Landkreis Karlsruhe die Gemeinden Ettlingen, Malsch und Rheinstetten
1998 177 Rastatt Landkreis Rastatt, Stadt Baden-Baden, vom Landkreis Karlsruhe die Gemeinden Ettlingen und Malsch
2002–2005 274 Rastatt Landkreis Rastatt, Stadt Baden-Baden
seit 2009 273 Rastatt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung (Memento des Originals vom 22. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de
  2. Direktkandidatinnen und Direktkandidaten 273: Rastatt. (Nicht mehr online verfügbar.) Der Bundeswahlleiter, archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 13. September 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de