Graincourt-lès-Havrincourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Graincourt-lès-Havrincourt
Wappen von Graincourt-lès-Havrincourt
Graincourt-lès-Havrincourt (Frankreich)
Graincourt-lès-Havrincourt
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Arras
Kanton Bapaume
Gemeindeverband Osartis Marquion
Koordinaten 50° 9′ N, 3° 7′ OKoordinaten: 50° 9′ N, 3° 7′ O
Höhe 61–101 m
Fläche 11,57 km2
Einwohner 633 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km2
Postleitzahl 62147
INSEE-Code
Website http://www.ecourt-saint-quentin.fr

Rathaus (Mairie) von Graincourt-lès-Havrincourt

Graincourt-lès-Havrincourt ist eine französische Gemeinde mit 633 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Arras und zum Kanton Bapaume (bis 2015: Kanton Marquion). Die Einwohner werden Graincourtois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Graincourt-lès-Havrincourt liegt etwa acht Kilometer westsüdwestlich von Cambrai. Durch den Westen der Gemeinde quert der Canal du Nord. Nachbargemeinden von Graincourt-lès-Havrincourt sind Mœuvres im Norden und Nordwesten, Bourlon im Norden und Nordosten, Anneux im Osten und Nordosten, Cantaing-sur-Escaut im Osten, Flesquières im Süden, Havrincourt im Süden und Südwesten sowie Boursies im Westen.

Am östlichen Rand der Gemeinde liegt das Autobahnkreuz der A2 mit der A26.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 629 633 605 610 611 617 615 635
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin, nach dem Ersten Weltkrieg neu errichtet
  • Britischer Militärfriedhof
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Graincourt-lès-Havrincourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien