Cerisano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cerisano
Kein Wappen vorhanden.
Cerisano (Italien)
Cerisano
Staat Italien
Region Kalabrien
Provinz Cosenza (CS)
Koordinaten 39° 17′ N, 16° 11′ OKoordinaten: 39° 17′ 0″ N, 16° 11′ 0″ O
Höhe 650 m s.l.m.
Fläche 15,19 km²
Einwohner 3.157 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 208 Einw./km²
Postleitzahl 87044
Vorwahl 0984
ISTAT-Nummer 078037
Volksbezeichnung Cerisanesi
Schutzpatron San Lorenzo
Website Cerisano

Cerisano ist eine Gemeinde mit 3157 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der italienischen Provinz Catanzaro, Region Kalabrien.

Das Gebiet der Gemeinde liegt auf einer Höhe von 650 m über dem Meeresspiegel und umfasst eine Fläche von 15,19 km². Die Nachbargemeinden sind Castrolibero, Falconara Albanese, Fiumefreddo Bruzio, Marano Principato und Mendicino. Die Ortsteile sind Codicina, Cozzo del Monte, Manche, Pianetto und Valli. Cerisano liegt 10 km westlich von Cosenza.

Die Gemeinde wurde im 16. Jahrhundert gegründet.

Cerisano ist Geburtsort des Erzbischofs und Diplomaten Saverio Zupi.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.