San Cosmo Albanese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Cosmo Albanese
Kein Wappen vorhanden.
San Cosmo Albanese (Italien)
San Cosmo Albanese
Staat Italien
Region Kalabrien
Provinz Cosenza (CS)
Koordinaten 39° 35′ N, 16° 25′ OKoordinaten: 39° 35′ 0″ N, 16° 25′ 0″ O
Höhe 407 m s.l.m.
Fläche 14 km²
Einwohner 601 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km²
Postleitzahl 87060
Vorwahl 0983
ISTAT-Nummer 078113
Volksbezeichnung albanisch: Strigàjot
Schutzpatron SS. Cosma e Damiano (27. September)
Website San Cosmo Albanese

San Cosmo Albanese (in Arbëresh, IPA: [ar'bəreʃ]: Striàri) ist eine von Arbëresh (IPA: [ar'bəreʃ]) gegründete italienische Gemeinde in der Provinz Cosenza in Kalabrien mit 601 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Die Gemeinde San Cosmo Albanese (Bashkia e Striàri) unterhält seit 2004 eine Gemeindepartnerschaft (Unione Arbëria) mit anderen vier Arbëresh-Gemeinden in der Provinz Cosenza: San Demetrio Corone, San Giorgio Albanese, Santa Sofia d’Epiro und Vaccarizzo Albanese.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Gemeinde liegt auf einer Höhe von 407 Metern über dem Meeresspiegel und umfasst eine Fläche von vierzehn Quadratkilometern. San Cosmo Albanese liegt etwa 66 Kilometer nördlich von Cosenza. Die Nachbargemeinden sind Acri, Corigliano-Rossano, San Demetrio Corone, San Giorgio Albanese und Vaccarizzo Albanese.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Basilianerkloster der SS. Cosma e Damiano wurde das erste Mal im Jahre 1088 erwähnt. Albanische Flüchtlinge (Arbëresh) besiedelten im Jahre 1470 das Gebiet.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geburtshaus von Giuseppe Serembe in Via Giuseppe Serembe 89 Welt-Icon
  • Kriegerdenkmal Welt-Icon
  • Statue von Georg Kastriota Skanderbeg in Via Skanderbeg Welt-Icon
  • Mutterkirche SS. Pietro e Paolo in Via Papa Giovanni XXIII Welt-Icon
  • Griechisch-byzantinische Wallfahrtskirche SS. Cosma e Damiano in Via Santuario Welt-Icon

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Unione Arberia (Broschüre). Grafica Pollino, Castrovillari (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Cosmo Albanese – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.