Droga krajowa 72

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/PL-DK
Droga krajowa 72 in Polen
Droga krajowa 72
Basisdaten
Betreiber: GDDKiA-2011-Logo.svg
Straßenbeginn: Konin
(52° 12′ N, 18° 16′ O)
Straßenende: Rawa Mazowiecka
(51° 46′ N, 20° 17′ O)
Gesamtlänge: 189 km

Woiwodschaft:

Ausbauzustand: 1×2 Fahrstreifen
2×2 Fahrstreifen in Łódź
0912 Pl Kościuszki Aleksandrów Łódzki EZG 72.jpg
Die Landesstraße in Aleksandrów Łódzki.

Die Droga krajowa 72 (kurz DK72, pol. für ,Nationalstraße 72‘ bzw. ,Landesstraße 72‘) ist eine Landesstraße in Polen. Sie führt von Konin in östlicher Richtung über Turek, Poddębice, Łódź und Brzeziny bis Rawa Mazowiecka und verläuft weitestgehend parallel zur Autobahn A2. Die Gesamtlänge beträgt 189 km.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Neuordnung des Straßennetzes 1985 wurden einige Abschnitte des heutigen Straßenverlaufes in das Netz der neuen Landesstraßen aufgenommen. Der Abschnitt von Konin bis Uniejów wurde als Teil der Landesstraße 469 geführt. Das Teilstück von Uniejów bis Balin war Teil der damaligen Landesstraße 473. Der Abschnitt von Balin bis Łódź wurde der Landesstraße 709, der Abschnitt zwischen Łódź und Rawa Mazowiecka der Landesstraße 72 zugeordnet.[2] Mit der Reform der Nummerierung vom 9. Mai 2001 wurden die Abschnitte zwischen Konin und Łódź Teile der Landesstraße 72, die in Richtung Westen bis Konin verlängert wurde.[3]

Wichtige Ortschaften entlang der Strecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Droga krajowa 72 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verlauf der Landesstraße 72 auf maps.google.de
  2. Beschluss Nr. 192 des Ministerrates vom 2. Dezember 1985 über die Auswahl der Landesstraßen. M.P. 1986 nr. 3 poz. 16.
  3. Beschluss Nr. 62 des Ministerrates vom 28. März 2003 über die Auswahl der Landesstraßen. M.P. 2003 nr. 62 poz. 563.