Droga krajowa 11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/PL-DK
Droga krajowa 11 in Polen
Droga krajowa 11
Karte
Verlauf der DK 11
Basisdaten
Betreiber: GDDKiA-2011-Logo.svg
Straßenbeginn: Kołobrzeg
(54° 11′ N, 15° 34′ O)
Straßenende:: Bytom
(50° 21′ N, 18° 55′ O)
Gesamtlänge: 596 km

Woiwodschaft:

Ausbauzustand: siehe unten
Die DK11 in Posen
Die DK11 in Posen

Die Droga krajowa 11 (kurz DK11, pol. für ,Nationalstraße 11‘ bzw. ,Landesstraße 11‘) ist eine Landesstraße in Polen. Sie führt derzeit von Kołobrzeg bis Bytom und stellt eine Nord-Süd-Achse im polnischen Straßenverkehr dar, die die Ostsee mit dem Oberschlesischen Industriegebiet verbindet. Die Gesamtlänge beträgt 596 Kilometer.[1] Auf einigen Abschnitten wurde die Landesstraße inzwischen durch die Schnellstraße S11 ersetzt. Nach der Fertigstellung der Schnellstraße wird sie aus dem Straßennetz verschwinden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Straßenverlauf von Kołobrzeg und Chodzież entsprach der Streckenführung der ehemaligen deutschen Reichsstraße 160. Mit der Neuordnung des polnischen Straßennetzes 1985 wurde die Landesstraße aus den bisherigen Staatsstraßen 50 (Kołobrzeg−Koszalin) und 155 (Jastrowie−Piła−Chodzież−Oborniki Wlkp.−Posen) zusammengesetzt und verlief zunächst zwischen Kołobrzeg und Posen.[2] Mit einer weiteren Reform der Nummerierung aller Landesstraßen am 9. Mai 2001 wurde die Streckenführung der Landesstraße bis Bytom verlängert. Die Strecke zwischen Posen und Bytom war davor Teil der Landesstraße 42 (Posen−Pleszew) und Landesstraße 43 (Pleszew−Bytom).[3]

2009 wurde die Landesstraße auf den Abschnitten zwischen Poznań und Kórnik sowie bei Ostrów Wielkopolski zur Schnellstraße S11 ausgebaut.

Verkehrssicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, wurde das Programm Drogi Zaufania (dt. etwa „Vertrauensstraßen“) von der GDDKiA ausgearbeitet. Im Rahmen dieses Programmes erfolgten ab 2008 auf Stellen mit erhöhter Unfallgefahr entlang der Landesstraße verschiedene Maßnahmen zur Verkehrssicherheit. Geplant sind die Realisierung von Ortsumgehung im Rahmen der Schnellstraße S11 und die Aufstellung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen.[4]

Ausbauzustand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ausbauzustand der Landesstraße 11 gliedert sich wie folgt:

Abschnitt Streifen Trennstreifen Bemerkung
Kołobrzeg − Koszalin 2 nein
Stadtgebiet Koszalin 4 nein städtisch
Koszalin − S11 Posen 2 nein
Kórnik − S11 Ostrów Wielkopolski 2 nein
Stadtgebiet Ostrów Wielkopolski 4 nein städtisch
Ostrów Wielkopolski − A1 Bytom 2 nein
A1 Bytom − Stadtgebiet Bytom 4 nein städtisch

Wichtige Ortschaften entlang der Strecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Droga krajowa 11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verlauf der Landesstraße 11 auf maps.google.de (abgerufen am 8. September 2014)
  2. Beschluss Nr. 192 des Ministerrates vom 2. Dezember 1985 über die Auswahl der Landesstraßen. M.P. 1986 nr. 3 poz. 16.
  3. Beschluss Nr. 160 des Ministerrates vom 15. Dezember 1998 über die Auswahl der Landesstraßen. M.P. 1998 nr. 160 poz. 1071.
  4. Drogi w programie: Droga krajowa nr 11 (polnisch)