Fußball-Regionalliga Nordost 2018/19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regionalliga Nordost 2018/19
Meister Chemnitzer FC
Aufsteiger Chemnitzer FC
Absteiger FC Oberlausitz Neugersdorf2
FSV Budissa Bautzen
Mannschaften 018
Spiele 306
Tore 882  (ø 2,88 pro Spiel)
Zuschauer 355.121  (ø 1161 pro Spiel)
Torschützenkönig Daniel Frahn (Chemnitzer FC), 24 Tore
Regionalliga Nordost 2017/18
3. Liga 2018/19

Die Saison 2018/19 der Regionalliga Nordost war die siebte Spielzeit der Fußball-Regionalliga als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde am 27. Juli 2018 mit dem Spiel zwischen Wacker Nordhausen und dem Hertha BSC II eröffnet.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Meister Chemnitzer FC besetzte mit Ausnahme vom Eröffnungsspieltag durchgehend die Spitzenposition und konnte sich so den direkten Wiederaufstieg in die 3. Liga sichern. Als einziger Konkurrent konnte sich lediglich der Berliner AK 07 noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen, der Klub beantragte jedoch keine Lizenz für die Profiliga.

Am letzten Spieltag standen noch keine Absteiger fest; Aufsteiger FSV Optik Rathenow, der vom 9. bis zum 32. Spieltag Letzter gewesen war, und der FSV Budissa Bautzen konkurrierten um den vorletzten Platz, waren jedoch darauf angewiesen, dass keiner der NOFV-Vereine FC Carl Zeiss Jena und Energie Cottbus absteigt. Durch den Abstieg des FC Energie hätten letztlich beide Vereine den Gang in die Oberliga antreten müssen. Nach Saisonende wurde jedoch bekannt, dass der FC Oberlausitz Neugersdorf trotz Klassenerhalt aus wirtschaftlichen Gründen freiwillig in die Oberliga absteigt, Absteiger FSV Budissa Bautzen plante einen Rückzug in die Landesliga.[1] Durch den frei gewordenen Platz konnte der sportlich abgestiegene FSV Optik Rathenow die Klasse nachträglich halten.[2]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Regionalliga Nordost 2018/19
1 Die VSG Altglienicke spielt im Stadtteil Prenzlauer Berg.

Für die Regionalliga Nordost 2018/19 qualifizierten sich folgende Mannschaften:

Auf- und Abstiegsregelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufstieg in die 3. Liga

Der sportlich qualifizierte Meister steigt in die 3. Liga auf.

Abstieg aus der Regionalliga Nordost

Die genaue Anzahl richtet sich nach der Zahl der Absteiger aus der 3. Liga 2018/19. Es steigt aber mindestens ein Verein ab. Maximal können fünf Vereine absteigen. Es gilt folgendes Schema:

Anzahl Mannschaften 2018/19 18
− Aufsteiger in die 3. Liga 1
+ Absteiger aus der 3. Liga 1
+ Aufsteiger in die Regionalliga Nordost 2
− Absteiger aus der Regionalliga Nordost 2
= Anzahl Mannschaften 2019/20 18

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Chemnitzer FC (A)  34  25  2  7 082:360 +46 77
 2. Berliner AK 07  34  21  7  6 064:360 +28 70
 3. Wacker Nordhausen  34  19  7  8 059:380 +21 64
 4. Hertha BSC II  34  16  9  9 060:430 +17 57
 5. FC Rot-Weiß Erfurt (A)  34  15  9  10 057:420 +15 54
 6. 1. FC Lokomotive Leipzig  34  14  8  12 051:410 +10 50
 7. SV Babelsberg 03  34  13  7  14 053:440  +9 46
 8. VfB Germania Halberstadt  34  12  10  12 046:380  +8 46
 9. VfB Auerbach  34  13  7  14 047:530  −6 46
10. ZFC Meuselwitz  34  13  5  16 052:550  −3 44
11. FC Viktoria 1889 Berlin1  34  14  10  10 050:380 +12 43
12. BFC Dynamo  34  12  6  16 038:610 −23 42
13. FSV Union Fürstenwalde  34  10  10  14 043:600 −17 40
14. VSG Altglienicke  34  9  12  13 054:590  −5 39
15. FC Oberlausitz Neugersdorf2  34  10  7  17 040:640 −24 37
16. Bischofswerdaer FV 08 (N)  34  10  4  20 029:580 −29 34
17. FSV Optik Rathenow (N)  34  8  4  22 036:650 −29 28
18. FSV Budissa Bautzen  34  6  8  20 021:510 −30 26
Stand: Saisonende[3]
  • Aufsteiger in die 3. Liga 2019/20
  • Rückzug am Saisonende, freiwilliger Abstieg
  • Absteiger in die jeweilige Oberliga 2019/20, hier freiwilliger Rückzug in die Landesliga
  • (A) Absteiger aus der 3. Liga 2017/18
    (N) Aufsteiger aus der Oberliga 2017/18
    1 Viktoria 1889 Berlin wurden am 30. Januar 2019 wegen eines Insolvenzantrags neun Punkte abgezogen.[4]
    2 FC Oberlausitz Neugersdorf zog seine Mannschaft zum Saisonende vom Regionalliga-Spielbetrieb zurück und stieg freiwillig in die Oberliga ab.[1]

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2018/19 Chemnitzer FC FC Rot-Weiß Erfurt Wacker Nordhausen Berliner AK 07 BFC Dynamo SV Babelsberg 03 1. FC Lokomotive Leipzig VfB Germania Halberstadt Hertha BSC II FSV Union Fürstenwalde ZFC Meuselwitz VfB Auerbach FC Oberlausitz Neugersdorf FC Viktoria 1889 Berlin FSV Budissa Bautzen VSG Altglienicke FSV Optik Rathenow Bischofswerdaer FV 08
    Chemnitzer FC 2:0 2:0 3:1 2:0 2:0 3:1 2:0 1:0 3:2 1:1 2:1 4:0 0:1 1:0 4:4 3:0 7:0
    FC Rot-Weiß Erfurt 0:3 1:0 2:2 2:0 3:1 1:2 0:2 3:3 0:4 2:1 0:0 4:0 2:2 1:0 7:1 5:0 3:0
    Wacker Nordhausen 1:2 0:0 1:5 2:1 2:1 1:1 1:0 1:1 4:0 3:0 3:0 6:1 4:1 2:1 2:0 3:1 2:0
    Berliner AK 07 2:0 1:0 4:1 1:0 0:5 1:3 3:0 0:2 4:4 3:1 2:0 4:1 2:0 2:0 2:1 2:0 1:1
    BFC Dynamo 2:1 0:3 1:1 0:3 2:0 1:0 0:5 0:4 0:0 1:1 0:3 2:1 1:1 3:1 0:4 1:0 1:4
    SV Babelsberg 03 1:2 3:1 0:0 1:1 1:1 3:0 3:1 1:4 2:4 1:4 5:0 4:0 1:1 4:0 2:0 1:0 1:0
    1. FC Lokomotive Leipzig 4:2 1:1 0:1 1:1 3:1 1:1 0:1 4:1 5:0 3:0 3:1 1:2 0:0 0:0 1:3 1:0 1:2
    VfB Germania Halberstadt 2:4 0:1 5:0 0:0 2:0 1:2 0:0 1:1 4:0 3:1 1:1 2:0 1:1 3:0 1:1 2:0 1:1
    Hertha BSC II 1:3 2:1 2:1 2:2 3:0 3:1 0:2 3:1 2:0 2:1 2:0 3:0 4:2 3:0 2:3 1:1 2:1
    FSV Union Fürstenwalde 2:4 2:2 1:2 0:1 1:3 1:0 1:2 2:2 1:0 0:2 1:1 0:3 1:0 1:0 3:2 1:0 0:2
    ZFC Meuselwitz 0:5 1:2 1:4 3:0 4:1 3:0 0:0 2:1 3:0 1:3 2:4 1:0 0:2 2:0 2:2 4:0 2:0
    VfB Auerbach 0:2 5:2 1:1 2:3 1:4 1:0 1:0 2:0 2:0 2:2 2:1 0:2 1:0 2:1 3:3 2:3 4:0
    FC Oberlausitz Neugersdorf 3:2 2:2 0:1 0:4 0:1 1:1 0:2 0:0 2:2 0:0 2:1 0:2 2:2 5:1 3:1 4:0 2:1
    FC Viktoria 1889 Berlin 4:2 0:1 0:0 2:0 1:2 1:0 4:1 4:0 1:0 2:2 2:1 4:0 2:0 1:0 3:3 2:0 0:1
    FSV Budissa Bautzen 0:1 0:0 1:0 0:1 1:1 2:2 0:2 0:1 1:1 2:0 1:2 1:0 1:1 2:0 0:0 0:4 2:0
    VSG Altglienicke 1:2 0:3 2:4 0:2 5:0 2:1 4:2 2:1 1:1 0:0 0:0 1:1 3:1 0:0 0:1 1:1 1:2
    FSV Optik Rathenow 0:4 2:1 0:2 0:1 0:2 0:3 4:2 0:1 2:2 2:2 2:3 1:2 4:1 2:3 4:1 2:1 1:0
    Bischofswerdaer FV 08 2:1 0:1 2:3 0:3 0:6 0:1 0:2 1:1 0:1 1:2 3:1 1:0 0:1 2:1 1:1 0:2 1:0
    Stand: Saisonende[5]

    Tabellenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.
    Der Punktabzug für den FC Viktoria 1889 Berlin ist ab dem 20. Spieltag berücksichtigt.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
    Chemnitzer FC 6 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    FC Rot-Weiß Erfurt 3 2 4 6 10 7 7 5 5 5 5 5 4 4 4 3 3 3 3 3 5 5 5 5 6 5 6 6 5 5 5 5 5 5
    Wacker Nordhausen 8 4 2 3 2 2 2 2 3 4 3 4 5 5 5 5 5 6 5 5 3 3 3 3 3 3 3 3 4 4 4 3 3 3
    Berliner AK 07 8 4 10 8 4 4 3 4 4 2 4 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
    BFC Dynamo 1 12 15 17 16 13 9 11 12 9 11 9 8 7 8 8 11 13 17 13 14 12 13 11 12 13 12 12 10 12 11 10 11 12
    SV Babelsberg 03 7 10 5 2 3 3 4 7 6 6 7 7 9 6 7 7 7 7 7 6 7 6 6 6 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7
    1. FC Lokomotive Leipzig 3 9 12 10 9 12 11 13 15 16 17 15 17 14 15 10 8 8 9 7 6 7 7 7 5 6 5 5 6 6 6 6 6 6
    VfB Germania Halberstadt 13 6 11 14 17 17 17 16 13 11 13 12 13 11 12 14 12 14 10 10 9 9 9 12 9 9 8 8 8 8 8 8 9 8
    Hertha BSC II 8 15 8 12 7 5 5 3 2 3 2 3 3 3 3 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 3 3 3 4 4 4
    FSV Union Fürstenwalde 12 17 17 18 18 18 18 18 17 17 16 14 10 12 10 12 10 12 12 11 12 11 11 10 10 10 11 13 13 11 14 12 13 13
    ZFC Meuselwitz 17 7 14 9 12 11 14 15 16 15 12 13 16 17 17 17 17 17 15 17 17 14 14 15 15 11 10 10 12 13 12 13 12 10
    VfB Auerbach 15 16 16 11 14 15 15 14 10 12 14 17 12 9 9 11 14 9 8 8 8 10 10 9 11 12 13 11 9 9 10 9 10 9
    FC Oberlausitz Neugersdorf 15 18 18 16 13 14 10 8 9 10 9 8 7 10 11 13 15 10 11 12 13 15 15 14 14 15 15 16 16 16 16 16 16 15
    FC Viktoria 1889 Berlin 14 7 6 5 8 5 5 6 7 7 6 6 6 8 6 6 6 5 6 9 10 8 8 8 8 8 9 9 11 10 9 11 8 11
    FSV Budissa Bautzen 5 3 2 7 5 8 8 10 11 14 10 11 15 13 14 16 16 16 13 15 15 16 16 16 16 17 17 17 17 17 17 18 18 18
    VSG Altglienicke 17 13 9 13 11 10 13 12 14 13 15 16 11 15 16 9 13 15 16 14 11 13 12 13 13 14 14 15 14 14 13 14 14 14
    FSV Optik Rathenow 1 11 13 15 15 16 16 17 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18 17 17 17
    Bischofswerdaer FV 08 8 14 7 4 6 9 12 9 8 8 8 10 14 16 13 15 9 11 14 16 16 17 17 17 17 16 16 14 15 15 15 15 15 16

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler nach dem Nachnamen, soweit vorhanden, alphabetisch geordnet.

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    01. DeutschlandDeutschland Daniel Frahn Chemnitzer FC 24
    02. DeutschlandDeutschland SerbienSerbien Dejan Bozic Chemnitzer FC 21
    03. DeutschlandDeutschland Tom Nattermann SV Babelsberg 03 18
    04. DeutschlandDeutschland Carsten Kammlott Wacker Nordhausen 16
    Sierra LeoneSierra Leone DeutschlandDeutschland Abu-Bakarr Kargbo Berliner AK 07
    06. DeutschlandDeutschland TurkeiTürkei Tunay Deniz Berliner AK 07 15
    SerbienSerbien Velimir Jovanović FC Rot-Weiß Erfurt
    DeutschlandDeutschland Matthias Steinborn 1. FC Lokomotive Leipzig
    09. KosovoKosovo DeutschlandDeutschland Andis Shala FC Rot-Weiß Erfurt 14
    10. DeutschlandDeutschland Marc-Philipp Zimmermann VfB Auerbach 13
    Stand: Saisonende[6]

    Zuschauertabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft
    01. Chemnitzer FC Logo.svg Chemnitzer FC 83.040 4.885 32,56 % 0/17
    02. Rot Weiss Erfurt Logo.svg FC Rot-Weiß Erfurt 65.796 3.870 20,8 % 0/17
    03. 1. FC Lok Logo.gif 1. FC Lokomotive Leipzig 51.864 3.051 27,99 % 0/17
    04. SV Babelsberg 03.svg SV Babelsberg 03 29.397 1.729 16,03 % 0/17
    05. FSV Wacker 90 Nordhausen.svg Wacker Nordhausen 17.189 1.011 12,5 % 0/17
    06. BFC Dynamo - 2009.svg BFC Dynamo 10.791 0635 03,37 % 0/17
    07. ZFC Meuselwitz Logo.svg ZFC Meuselwitz 10.660 0627 11,92 % 0/17
    08. VfB Auerbach.svg VfB Auerbach 10.210 0601 14,65 % 0/17
    09. FSV Budissa Bautzen.gif FSV Budissa Bautzen 09.616 0566 11,31 % 0/17
    10. Germania-Wappen.svg VfB Germania Halberstadt 08.717 0513 10,26 % 0/17
    11. FC Viktoria 1889 Berlin Logo.png FC Viktoria 1889 Berlin 08.551 0503 11,7 % 0/17
    12. FSV Union Fürstenwalde.gif FSV Union Fürstenwalde 08.231 0484 06,05 % 0/17
    13. Hertha BSC Logo 2012.svg Hertha BSC II 08.211 0483 08,94 % 0/17
    14. Logo Berliner AK 07.png Berliner AK 07 07.737 0455 04,55 % 0/17
    15. Bischofswerdaer FV 08.svg Bischofswerdaer FV 08 07.520 0442 04,42 % 0/17
    16. FSV Optik Rathenow.svg FSV Optik Rathenow 06.793 0400 07,99 % 0/17
    17. FC Oberlausitz Neugersdorf.svg FC Oberlausitz Neugersdorf 05.513 0324 09,27 % 0/17
    18. VSG Altglienicke.svg VSG Altglienicke 05.285 0311 01,58 % 0/17
    Gesamt 355.121 1.161 12,47 % 0/306
    Stand: Saisonende[7]

    Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Name Gemeinde Verein Kapazität
    Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark3 Berlin BFC Dynamo 19.708
    VSG Altglienicke
    Steigerwaldstadion Erfurt FC Rot-Weiß Erfurt 18.611
    Stadion Chemnitz/Stadion an der Gellertstraße Chemnitz Chemnitzer FC 15.000
    Bruno-Plache-Stadion Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig 10.900
    Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam SV Babelsberg 03 10.786
    Poststadion Berlin Berliner AK 07 10.000
    Volksbank-Sportpark an der Wesenitz Bischofswerda Bischofswerdaer FV 08 10.000
    Albert-Kuntz-Sportpark Nordhausen Wacker Nordhausen 08.088
    Bonava-Arena Fürstenwalde/Spree FSV Union Fürstenwalde 08.000
    Stadion auf dem Wurfplatz Berlin Hertha BSC II 05.400
    bluechip-Arena Meuselwitz ZFC Meuselwitz 05.260
    Friedensstadion Halberstadt VFB Germania Halberstadt 05.000
    Stadion Müllerwiese Bautzen FSV Budissa Bautzen 05.000
    Stadion Vogelgesang Rathenow FSV Optik Rathenow 05.000
    VfB-Stadion Auerbach/Vogtl. VfB Auerbach 05.000
    Stadion Lichterfelde Berlin FC Viktoria 1889 Berlin 04.300
    Sparkassen-Arena Oberlausitz Ebersbach-Neugersdorf FC Oberlausitz Neugersdorf 03.500
    3 Aufgrund einer defekten Flutlichtanlage musste der BFC Dynamo zwei Spiele im Sportforum Hohenschönhausen austragen.[8]

    Trainerwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Tabellen­platz Trainer Grund Datum Nachfolger Quelle
    Germania-Wappen.svg
    VfB Germania Halberstadt Sommerpause DeutschlandDeutschland Andreas Petersen Wechsel ins Management 30. Juni 2018 DeutschlandDeutschland Maximilian Dentz [9]
    VfB Auerbach.svg VfB Auerbach DeutschlandDeutschland Michael Hiemisch Vertragsende DeutschlandDeutschland Sven Köhler [10]
    VSG Altglienicke.svg VSG Altglienicke DeutschlandDeutschland Torsten Mattuschka
    DeutschlandDeutschland Lothar Hamann
    Ende der Interimszeit DeutschlandDeutschland Andreas Zimmermann [11]
    Rot Weiss Erfurt Logo.svg FC Rot-Weiß Erfurt DeutschlandDeutschland Stefan Emmerling Entlassung DeutschlandDeutschland Thomas Brdarić [12]
    FSV Union Fürstenwalde.gif FSV Union Fürstenwalde DeutschlandDeutschland Matthias Maucksch Wechsel zu den Sportfreunden Lotte DeutschlandDeutschland André Meyer [13][14]
    FC Oberlausitz Neugersdorf.svg FC Oberlausitz Neugersdorf DeutschlandDeutschland Manfred Weidner Ende der Interimszeit DeutschlandDeutschland Karsten Hutwelker [15]
    Logo Berliner AK 07.png Berliner AK 07 DeutschlandDeutschland Markus Zschiesche Vertragsende DeutschlandDeutschland TurkeiTürkei Ersan Parlatan [16]
    FC Viktoria 1889 Berlin Logo.png FC Viktoria 1889 Berlin DeutschlandDeutschland Thomas Herbst Vertragsende DeutschlandDeutschland Jörg Goslar [17]
    1. FC Lok Logo.gif 1. FC Lokomotive Leipzig 15. DeutschlandDeutschland Heiko Scholz Entlassung 23. September 2018 DeutschlandDeutschland Björn Joppe (interim) [18]
    FSV Wacker 90 Nordhausen.svg FSV Wacker 90 Nordhausen 5. TurkeiTürkei DeutschlandDeutschland Volkan Uluç Entlassung 23. Oktober 2018 DeutschlandDeutschland Tino Berbig
    DeutschlandDeutschland Matthias Peßolat (interim)
    [19]
    DeutschlandDeutschland Tino Berbig
    DeutschlandDeutschland Matthias Peßolat
    Ende der Interimszeit 10. Dezember 2018 DeutschlandDeutschland Heiko Scholz [20]
    BFC Dynamo - 2009.svg BFC Dynamo 16. DeutschlandDeutschland René Rydlewicz Rücktritt 17. Dezember 2018 DeutschlandDeutschland Matthias Maucksch [21]
    1. FC Lok Logo.gif 1. FC Lokomotive Leipzig 8. DeutschlandDeutschland Björn Joppe Ende der Interimszeit 18. Dezember 2018 DeutschlandDeutschland Rainer Lisiewicz [22]
    FC Oberlausitz Neugersdorf.svg FC Oberlausitz Neugersdorf 17. DeutschlandDeutschland Karsten Hutwelker Entlassung 19. Februar 2019 DeutschlandDeutschland Thomas Hentschel (interim) [23]
    FSV Budissa Bautzen.gif FSV Budissa Bautzen 15. DeutschlandDeutschland Torsten Gütschow Beurlaubung 28. Februar 2019 DeutschlandDeutschland Petrik Sander [24]
    FC Viktoria 1889 Berlin Logo.png FC Viktoria 1889 Berlin 9. DeutschlandDeutschland Jörg Goslar Freistellung 30. April 2019 SerbienSerbien DeutschlandDeutschland Alexander Arsovic (interim) [25]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. a b FC Oberlausitz zieht sich in Oberliga zurück – Budissa Bautzen plant Neuanfang. In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, abgerufen am 22. Mai 2019.
    2. Maximilian Krone: Optik Rathenow bleibt in der Regionalliga Nordost. In: sportbuzzer.de. Sportbuzzer GmbH, 22. Mai 2019, abgerufen am 23. Mai 2019.
    3. Tabelle Regionalliga Nordost. In: fupa.net. Abgerufen am 18. Mai 2019.
    4. https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2019/01/fussball-regionalliga-nordost-fc-viktoria-berlin-punktabzug.html
    5. Spielplan Regionalliga Nordost. In: fupa.net. Abgerufen am 18. Mai 2019.
    6. Regionalliga Nordost - Torjäger. In: kicker.de. Abgerufen am 18. Mai 2019.
    7. Zuschauer. In: weltfussball.de. Abgerufen am 18. Mai 2019.
    8. Absturzgefahr - Das Licht bleibt aus. Der Tagesspiegel, 4. Mai 2019, abgerufen am 1. Juni 2019.
    9. Petersens Heimabschied mit Kantersieg. In: fussball.de. 9. Mai 2018, abgerufen am 12. Mai 2018.
    10. Sven Köhler wird Trainer in Auerbach. In: mdr.de. 18. April 2018, abgerufen am 12. Mai 2018.
    11. VSG Altglienicke Fußball. In: facebook.com. Abgerufen am 15. Mai 2018.
    12. Thomas Brdarić wird neuer Cheftrainer des FC Rot-Weiß Erfurt e.V. In: rot-weiss-erfurt.de. Abgerufen am 28. Mai 2018.
    13. Ex-Dresdner Maucksch zieht es nach Westfalen. In: mdr.de. Abgerufen am 5. Juni 2018.
    14. André Meyer neuer Trainer der Regionalliga-Mannschaft. In: fsvunion.de. Abgerufen am 20. Juni 2018.
    15. Neuer Trainer bei Regionalligist Neugersdorf. In: mdr.de. Abgerufen am 18. Juli 2018.
    16. Ersan Parlatan wird neuer Trainer beim BAK 07. In: kicker.de. Abgerufen am 18. Juli 2018.
    17. Goslar soll Viktoria Glück bringen. In: mdr.de. Abgerufen am 18. Juli 2018.
    18. Heiko Scholz nicht mehr Trainer bei Lok. In: mdr.de. Abgerufen am 23. September 2018.
    19. Wacker Nordhausen beurlaubt Trainer Volkan Uluc. In: mdr.de. Abgerufen am 23. Oktober 2018.
    20. Heiko Scholz: "Wacker ist eine gute Adresse". In: mdr.de. 11. Dezember 2018, abgerufen am 8. Februar 2019.
    21. Matthias Maucksch wird Nachfolger von Rene Rydlewicz beim BFC Dynamo. In: mdr.de. Abgerufen am 8. Februar 2019.
    22. Lisiewicz kehrt zum 1. FC Lok Leipzig zurück. In: mdr.de. Abgerufen am 20. Oktober 2019.
    23. FC Oberlausitz: Hentschel für Hutwelker. In: mdr.de. Abgerufen am 3. März 2019.
    24. Bautzen: Torsten Gütschow geht – Petrik Sander schon da. In: media-sportservice.de. Abgerufen am 28. Februar 2019.
    25. Der FC Viktoria 1889 Berlin trennt sich von Trainer Jörg Goslar. In: viktoria-berlin.de. Abgerufen am 3. Mai 2019.