La Marne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Marne
Maeron
La Marne (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Loire-Atlantique (44)
Arrondissement Nantes
Kanton Machecoul
Gemeindeverband Sud Retz Atlantique
Koordinaten 47° 0′ N, 1° 44′ WKoordinaten: 47° 0′ N, 1° 44′ W
Höhe 3–39 m
Fläche 17,93 km²
Einwohner 1.621 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 90 Einw./km²
Postleitzahl 44270
INSEE-Code
Website http://www.la-marne.fr/

Rathaus (Mairie) von La Marne

La Marne (bretonisch: Maeron) ist eine französische Gemeinde mit 1.621 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. La Marne gehört zum Arrondissement Nantes und zum Kanton Machecoul. Die Einwohner werden Marnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Marne liegt in der Landschaft des Pays de Retz etwa 30 Kilometer südöstlich von Nantes am Ufer des Flusses Tenu. Umgeben wird La Marne von den Nachbargemeinden Machecoul-Saint-Même im Norden und Westen, Saint-Philbert-de-Grand-Lieu im Nordosten, La Limouzinière im Osten, Saint-Étienne-de-Mer-Morte im Süden sowie Paulx im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1062 wurde die Ortschaft erstmals erwähnt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 794 788 764 798 835 917 1328 1503

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Himmelfahrtskirche (Église de l'Assomption)
Himmelfahrtskirche

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Loire-Atlantique. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-040-X, S. 556–558.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: La Marne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien