Monnières (Loire-Atlantique)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monnières
Meliner
Wappen von Monnières
Monnières (Frankreich)
Monnières
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Kanton Clisson
Gemeindeverband Clisson Sèvre et Maine Agglo
Koordinaten 47° 8′ N, 1° 21′ WKoordinaten: 47° 8′ N, 1° 21′ W
Höhe 2–61 m
Fläche 9,78 km2
Einwohner 2.179 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 223 Einw./km2
Postleitzahl 44690
INSEE-Code
Website http://www.mairie-monnieres.fr/

Monnières (bretonisch: Meliner; Gallo: Monierr) ist eine französische Gemeinde mit 2.179 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Nantes und zum Kanton Clisson. Die Einwohner werden Monnièrois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monnières liegt etwa 18 Kilometer südöstlich von Nantes. Der Fluss Sèvre Nantaise, in den hier der Sanguèze mündet, begrenzt die Gemeinde im Nordosten. Umgeben wird Monnières von den Nachbargemeinden Le Pallet im Norden und Nordosten, Gorges im Osten und Südosten, Saint-Lumine-de-Clisson im Süden sowie Maisdon-sur-Sèvre im Westen.

Die Gemeinde gehört zum Weinbaugebiet Gros Plant du Pays Nantais. Hier wird vor allem der Muscadet produziert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
953 941 1.019 1.235 1.379 1.543 1.714 1.933
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Sainte-Radegonde
  • Kirche Sainte-Radegonde, romanischer Kirchbau aus dem 11. Jahrhundert, mit Anbauten aus dem 15. und 17. Jahrhundert
  • Windmühlen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monnières (Loire-Atlantique) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien