Rouans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rouans
Rodent
Wappen von Rouans
Rouans (Frankreich)
Rouans
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Kanton Machecoul
Gemeindeverband Pornic Agglo Pays de Retz
Koordinaten 47° 11′ N, 1° 52′ WKoordinaten: 47° 11′ N, 1° 52′ W
Höhe 0–60 m
Fläche 37,73 km2
Einwohner 2.807 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km2
Postleitzahl 44640
INSEE-Code
Website http://www.rouans.fr/

Rathaus (Mairie) von Rouans

Rouans (bretonisch: Rodent; Gallo: Roant) ist eine französische Gemeinde mit 2.807 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Nantes und zum Kanton Machecoul (bis 2015: Kanton Le Pellerin). Die Einwohner werden Rouansais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rouans liegt an der Acheneau und dem Canal de Buzay rund zwanzig Kilometer südwestlich von Nantes in der historischen Landschaft Pays de Retz. Umgeben wird Rouans von den Nachbargemeinden Le Pellerin im Norden und Nordosten, Cheix-en-Retz im Osten, Port-Saint-Père im Südosten, Saint-Hilaire-de-Chaléons im Süden, Chaumes-en-Retz im Südwesten sowie Vue im Westen und Nordwesten.

Die Gemeinde liegt im Weinbaugebiet Gros Plant du Pays Nantais.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.520 1.443 1.447 1.710 1.891 2.131 2.498 2.734

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reste der Zisterzienserabtei Buzay, 1135 von Bernhard von Clairvaux gegründet, 1735 geschlossen
  • Kirche Saint-Martin, Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut,

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anne-Françoise Moreau (1866–1900), Franziskanerin und Missionarin (Ordensname Marie de Saint-Just), Heiligsprechung 2000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rouans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien